Guter Rat
Polizei warnt vor Einbrechern, die in der Ferienzeit unterwegs sind

Am Karfreitag beginnen im Kanton Solothurn die Frühlingsferien. Zudem verreisen viele Bürger über die Ostertage. Erfahrungsgemäss erhöht sich während dieser Zeit die Zahl von Einbrüchen.

Drucken
Teilen
Es gibt einige Dinge, die man beachten sollte, wenn man in die Ferien verreist. (Symbolbild)

Es gibt einige Dinge, die man beachten sollte, wenn man in die Ferien verreist. (Symbolbild)

KEYSTONE/WALTER BIERI

Die Kantonspolizei rät:

  • Stellen Sie sicher, dass Türen und Fenster geschlossen sind.
  • Kommunizieren Sie Ihre Abwesenheit nicht durch Notizen an der Eingangstüre, überfüllte Briefkästen oder Abwesenheitsnachrichten auf Telefonbeantworter, «Facebook» oder «Twitter».
  • Schlüsselverstecke unter Türvorlegern oder an anderen leicht zugänglichen Ort kennen auch die Einbrecher.
  • Ersetzen Sie alte Fenstergriffe durch abschliessbare (nur eine kleine Investition).
  • Vermitteln Sie den Eindruck, dass Sie zu Hause sind. In der Regel scheuen Einbrecher das Licht. Signalisieren Sie Anwesenheit mit Zeitschaltuhren. Verhindern Sie weiter den direkten Einblick in den Wohnbereich.
  • Suchen Sie Nachbarschaftshilfe! Orientieren Sie die Nachbarn, wenn Sie in die Ferien reisen. Offerieren Sie ihm Ihren Autoabstellplatz. Dies signalisiert Anwesenheit. (pks)

Aktuelle Nachrichten