Bettlach
Polizei stellt mutmassliche Drogendealer

Dritter Ermittlungserfolg im Bereich der Betäubungsmittelkriminalität innert kurzer Zeit für die Kantonspolizei Solothurn.

Merken
Drucken
Teilen
Die Kantonspolizei fasst drei Drogendealer in Bettlach.

Die Kantonspolizei fasst drei Drogendealer in Bettlach.

Kantonspolizei Solothurn
Bei der Hausdurchsuchung konnten zirka 4 Kilogramm Amphetamin, rund 1,8 Kilogramm Heroin und etwa 50 Gramm Kokain sichergestellt werden.

Bei der Hausdurchsuchung konnten zirka 4 Kilogramm Amphetamin, rund 1,8 Kilogramm Heroin und etwa 50 Gramm Kokain sichergestellt werden.

Kantonspolizei Solothurn

Im Verlauf dieser Woche ist es der Kantonspolizei Solothurn in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Kanton Solothurn gelungen, bei einer koordinierten Aktion in einer Liegenschaft in Bettlach drei mutmassliche Drogendealer festzunehmen. Bei der anschliessend durchgeführten Hausdurchsuchung konnten zirka 4 Kilogramm Amphetamin, rund 1,8 Kilogramm Heroin und etwa 50 Gramm Kokain sichergestellt werden.

Die drei Albaner im Alter zwischen 20 und 23 Jahren, welche über keinen festen Wohnsitz in der Schweiz verfügen, befinden sich derzeit für weitere Ermittlungen in Haft. Ihnen wird unter anderem Handel mit Betäubungsmitteln vorgeworfen.

Dritter Ermittlungserfolg innert kurzer Zeit

Mit der Festnahme der drei mutmasslichen Drogendealer verzeichnen die Strafverfolgungsbehörden des Kantons Solothurn den dritten Ermittlungserfolg im Bereich der Betäubungsmittelkriminalität innert kurzer Zeit. Bereits am 28. Januar 2019 nahmen sie in Gerlafingen zwei mutmassliche Drogendealer fest und anfangs März konnte in Grenchen ein weiterer mutmasslicher Drogendealer festgenommen werden. Der Verkaufswert der sichergestellten Betäubungsmittel beträgt mehrere 100 000 Franken. (pks)