Kanton Solothurn
Polizei kontrolliert 330 Fahrzeuge - nur einzelne Bussen ausgestellt

In zahlreichen Gemeinden rund um Grenchen und Solothurn sowie im Schwarzbubenland führte die Kantonspolizei Solothurn am Mittwochabend erneut Fahndungs- und Verkehrskontrollen mit einem grösseren Aufgebot durch.

Drucken
Teilen
Nächtliche Kontrolle der Kapo Solothurn

Nächtliche Kontrolle der Kapo Solothurn

Kapo SO

Im Schwarzbubenland wurde die Polizei von Mitarbeitenden des Grenzwachtkorps unterstützt.

Insgesamt wurden rund 330 Fahrzeuge sowie deren Insassen kontrolliert. Wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt, verliefen die Kontrollen ohne nennenswerte Beanstandungen. Vereinzelt seien Ordnungsbussen ausgestellt oder Lenker angezeigt worden.

Die Spezialkontrollen ergänzen die üblichen Patrouillentätigkeiten. Sie stehen im Zeichen der Einbruchsprävention, der Fahndung nach gesuchten Personen sowie der Verkehrssicherheit. (pks)