Kanton Solothurn

Polizei führt vermehrte Lichtkontrollen durch — Augenmerk liegt auf Zweiradfahrende

Die Kantonspolizei wird vermehrte Lichtkontrollen durchführen. (Archiv)

Die Kantonspolizei wird vermehrte Lichtkontrollen durchführen. (Archiv)

Die Tage werden kürzer und die Lichtverhältnisse zunehmend schlechter. Weil damit auch das Risiko eines Verkehrsunfalles steigt, wird die Polizei im ganzen Kanton Solothurn in den kommenden Wochen vermehrte Lichtkontrollen durchführen. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf die Zweiradfahrenden gelegt.

Unter dem Motto «Sicherheit durch Sichtbarkeit» werden die Verkehrsteilnehmenden durch die Polizei darauf aufmerksam gemacht, ihr Verhalten auf den Strassen den wechselnden Licht-, Sicht- und Witterungsverhältnissen anzupassen, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt. Dies geschieht in Form von Beleuchtungskontrollen in den kommenden Wochen.

Dabei erhalten besonders die Zweiradfahrenden Aufmerksamkeit, aber auch das seit 1. Januar 2014 gültige «Lichtobligatorium» für Autofahrer werde kontrolliert. Ziel der Kontrollen sei es, die Sicherheit im Strassenverkehr zu erhöhen, so die Polizei weiter. 

Meistgesehen

Artboard 1