Neues Ämtli
Pirmin Bischof ist neuer Präsident von Privat-Spitexverband

Der Solothurner Ständerat Pirmin Bischof (CVP) übernimmt das Präsidium des Privat-Spitexverbands Association Spitex privée Suisse (ASPS).

Drucken
Teilen
Pirmin Bischof hat ein weiteres Ämtli.

Pirmin Bischof hat ein weiteres Ämtli.

Peter Klaunzer/Keystone

Er löst nach über zehn Jahren den Gründungspräsidenten und Berner alt Nationalrat Rudolf Joder (SVP) ab.

Bischof wurde an der Mitgliederversammlung vom 17. März einstimmig gewählt, wie der Verband am Montag mitteilte. Der neue Präsident sei gefordert. Es werde in den kommenden Jahren darum gehen, die Versorgungssicherheit in der ambulanten Pflege zu garantieren und deren Wirtschaftlichkeit zu verbessern.

Die ASPS lobte den scheidenden Präsidenten Joder für seine Leistungen. Er habe sich insbesondere auf eidgenössischer Ebene erfolgreich für die Anerkennung und Gleichstellung der privaten Spitex-Organisationen eingesetzt. Dafür verliehen ihm die ASPS-Mitglieder die Ehrenpräsidentschaft, wie es weiter heisst.

Aktuelle Nachrichten