Frühlingsgefühle
Picknick, Blumen und Boote: Die Solothurner spüren den Frühling

Solothurner sind sich einig: Dieser Funken Frühling kommt zwar früh, ist aber eindeutig sehr willkommen. Leider fliegen auch die Pollen diesen Frühling länger.

Drucken
Teilen
Blick in die Witi bei Bellach
14 Bilder
Franz Sigl ist mit dem Velo in der Witi unterwegs Er ist nicht der Einzige, auch Philipp Biberstein vom Velohändler «Fahradies» in Luterbach sieht eine klar verfrühte Saison für den Veloverkauf und anstehende Reparaturen im Vergleich zum Vorjahr. Der Frühling bringt die Menschen dazu, das Velo zur Arbeit zu nehmen, an der Aare zu joggen oder durch die erwachte Natur zu flanieren.
Bereits Mitte März locken Spielplätze in der ganzen Region Familien mit Kindern nach draussen ins Frühlingswetter. Kinder spielen auf der Wiese, Eltern lesen draussen auf der Bank und geniessen die Sonne.
 Auch ganze Familien zieht das erfrischende Wetter für ein Picknick nach draussen. Die warmen Tage scheinen wie das lang ersehnte Ausatmen nach der kalten Jahreszeit.
Wenn sich die Solothurner am «blaue Aarestrand» treffen Zur selben Zeit im letzten Jahr floh man in einen dicken Wintermantel gehüllt von der Kälte nach drinnen, heute sonnt sich Solothurn in der Sonne und geniesst das frühlingshafte Wetter.
Schwan auf der Aare
Wyss Gartencenter in Zuchwil
Der Pollenfrühling soll nicht härter, aber länger sein «Die Pollenbelastung war im März 2013 höher als heute», wie Sereina Maibach vom Allergiezentrum Schweiz weiss. Somit sollten die Allergiker auch weniger Mühe haben. Wer jedoch auf Hasel, Esche oder Erle mit Nasenjucken oder wässrigen Augen reagiert, sollte sich besser auf einen harten Frühling vorbereiten. Laut Maibach dauere der Pollenfrühling dieses Jahr länger.
Herr und Frau Dubach sind offenbar nur zwei von vielen, die auf die Gärtnereien stürmen. Andy Fässler, Leiter des Gartenhauses Wyss, wie auch Martin Waibel der Gärtnerei Waibel sind sich einig: Dieser verfrühte Frühling ist hervorragend, das Geschäft floriert wortwörtlich.
Die ersten Boote sind schon zu Wasser gelassen Im Frühling 2013 wurden die rund 100 eingelagerten Schiffe in der Bootswerft Lehmann erst Ende Juni aus der Winterlagerung genommen. In diesem Jahr bereits im März, was Lehmann als einer der besten Frühlinge bezeichnet, die er sich für sein Geschäft wünschen könnte. Die ersten Boote wurden mindestens einen Monat früher ins Wasser gesetzt, als dies normalerweise zu erwarten wäre.
Eine Wiese bei Günsberg
Der Gummenhof in Niederwil
Golfplatz Wylihof
Frühlingsbilder aus der Region Solothurn

Blick in die Witi bei Bellach

Philipp Eng

SZ-Praktikant Philipp Eng hat sich in der Region auf die Suche nach Frühling gemacht - und ist vielerorts fündig geworden.