Die Delegation übt die parlamentarische Oberaufsicht über die Neat aus und prüft die Einhaltung der Kosten, der Kredite und der Termine sowie der rechtlichen und organisatorischen Rahmenbedingungen des Projekts. Wegen der Beschwerde gegen die Vergabe der Bahntechnik sind aber Verzögerungen und Mehrkosten beim Ceneri-Basistunnel nicht ausgeschlossen.

Das Thema wird die Aufsichtsdelegation im nächsten Jahr stark beschäftigen. Die externe Sitzung wird 2014, wie üblich, im Kanton des Präsidenten abgehalten. (mgt)