Persönlich
Der Tütenmann

Es gibt Leute, die kennt man einfach. Auch wenn man nichts von ihnen weiss. So wie den Mann mit der Einkaufstasche.

Urs Moser
Urs Moser
Drucken
Teilen
Die Einkaufstasche ist immer dabei.

Die Einkaufstasche ist immer dabei.

Sara Keller

Wer pendelt, kennt das: Man begegnet tagtäglich den gleichen Leuten. Wildfremde Menschen werden so mit der Zeit zu Vertrauten, auch wenn man noch nie ein einziges Wort mit ihnen gewechselt hat. Sind sie einmal nicht da, vermisst man sie. In den Ferien? Doch hoffentlich nicht krank.

Es gibt daneben auch Menschen, die kennt man einfach so. Man hat keine Ahnung, wer sie sind und was sie tun, sie gehören quasi zum Ortsbild. Bei uns im Städtchen ist der Mann mit dem Papiersack so jemand. Egal woher er kommt, wohin er geht, egal wann: Immer sieht es aus, als käme er gerade vom Einkaufen. Immer.

Ich wette, die meisten haben weder eine Ahnung von seinem Doktortitel noch von seinen politischen oder anderen Verdiensten um die Gesellschaft. Aber jeder und jede im Städtchen kennt ihn. Und ihm scheint es egal zu sein, dass ihn auch alle, die ihn nicht kennen, sicher als den Sonderling mit dem Papiersack-Tick kennen.

Keiner käme auf die Idee, nach dem Tüten-Mysterium zu fragen. Warum auch, ist einfach so. Genau wie das «C.» im Namen. Wen kümmert’s, ob der Papiersackmann vielleicht Clemens zum zweiten Vornamen hat oder ein Zeichen gegen den Namenswechsel seiner Partei setzen will? Jeder im Städtchen weiss doch: Das muss für «Coop» stehen.

Aktuelle Nachrichten