Feuerdrama in Solothurn
Offene Feier für alle: Gedenkfeier findet in der St. Ursenkathedrale statt

Der Brand eines Wohnhauses in Solothurn hat in der Stadt grosse Betroffenheit ausgelöst. Am 8. Dezember um 16 Uhr findet eine offene Gedenkfeier statt. Stadt und Kanton Solothurn organisieren die Feier gemeinsam mit Vertretern der Landeskirchen und den Würdenträgern der beteiligten Religionsgemeinschaften.

Drucken
Teilen
 Es war nachts um 2.10 Uhr, am 26.November 2018, als ein Bewohner des Mehrfamilienhauses an der Wengistrasse 40 Rauch im Treppenhaus entdeckte. Er handelte rasch und löste Alarm aus.
9 Bilder
 Er handelte rasch und löste Alarm aus. Die Feuerwehr rückte in der Nacht vom Sonntag auf den Montag unverzüglich mit einem Grossaufgebot aus und brachte 19 Personen in Sicherheit.
 Die tragische Gewissheit Stunden danach: Für 6 Personen kam jede Hilfe zu spät. Vier Erwachsene und zwei Kinder starben beim Unglück.
 Eine vierköpfige eritreische Familie wurde komplett ausgelöscht. Ein weiteres Kind erlag zwei Tage später im Spital seinen Verletzungen.
 Insgesamt forderte der Brand in der Nacht vor genau einem Jahr 7 Todesopfer.
 Die Feuersbrunst wurde durch eine Zigarette ausgelöst, wie die Polizei noch am Tag des Brandes erklärte.
 Die Stadt stand in den Tagen danach unter Schock. Es gab auf den Strassen nur ein Thema.
 Und das Bedürfnis, gemeinsam zu trauern.

Es war nachts um 2.10 Uhr, am 26.November 2018, als ein Bewohner des Mehrfamilienhauses an der Wengistrasse 40 Rauch im Treppenhaus entdeckte. Er handelte rasch und löste Alarm aus.

Kapo SO

Sieben Menschen starben, zwei Kinder bleiben als Waisen zurück. Familienangehörige, Freunde, Nachbarn und Mitschüler der Opfer trauern und müssen dieses tragische Ereignis verarbeiten. Ebenso die in die Rettung involvierten Personen von Feuerwehr, Zivilschutz, Sanität, Polizei und Care-Team, die mit ihren Einsätzen an ihre Grenzen gingen.

Ihnen und allen Menschen, die ihre Trauer und ihr Mitgefühl zum Ausdruck bringen möchten, wollen Stadt und Kanton mit einer offenen Gedenkfeier einen würdigen, gemeinsamen Rahmen bieten.

In einem Mehrfamilienhaus an der Wengistrasse 40 in Solothurn brannte es in der Nacht auf Montag, 26.November 2018.
12 Bilder
In dem Gebäude befanden sich zu diesem Zeitpunkt 20 Personen, die grösstenteils mit Hilfe der Feuerwehr aus dem Haus gebracht wurden.
Die Feuerwehr war mit einem Grossaufgebot im Einsatz.
Starke Rauchentwicklung
Sechs Personen starben in dieser Nacht, ein weiteres Kind erlag später seinen Verletzungen im Spital.
Der Kanton Solothurn hatte 2018 im Haus zwei Stockwerke für die Unterbringung von Asylsuchenden angemietet.
Im Haus gab es keine Rauchmelder

In einem Mehrfamilienhaus an der Wengistrasse 40 in Solothurn brannte es in der Nacht auf Montag, 26.November 2018.

Kapo SO

Offene Feier für alle

Wie die Staatskanzlei in einer Medienmitteilung schreibt, findet die Gedenkfeier am Samstag, 8. Dezember um 16 Uhr in der St. Ursenkathedrale Solothurn statt. Mit dem Ablauf der Gedenkfeier sind die Vertreter der Religionsgemeinschaften betraut.

An der Feier anwesend sein werden auch Stadtpräsident Kurt Fluri, Landammann Roland Heim sowie die beiden Regierungsrätinnen Susanne Schaffner und Brigit Wyss. Der genaue Inhalt der Feier steht zurzeit jedoch noch nicht fest. Weitere Informationen dazu werden im Verlauf der nächsten Woche folgen.

Unterstützung für die Überlebenden

Die Sozialen Dienste der Stadt Solothurn vermitteln in Zusammenarbeit mit dem Amt für Soziale Sicherheit des Kantons Solothurn den vom Brandereignis betroffenen Menschen Notunterkünfte und weitere Hilfestellungen. Die umgehend angebotene Unterstützung von weiteren Stellen in der Stadt Solothurn wird in Anspruch genommen und sehr geschätzt. (sks)

Spendenkonto für die Waisenkinder

Auf vielfachen Wunsch aus der Bevölkerung hat die Stadt Solothurn zudem ein Spendenkonto für die beiden Waisenkinder eingerichtet. Sachspenden wie Kleider oder Möbel sind hingegen nicht nötig und können leider auch nicht angenommen werden. Spenden können auf das „Spendenkonto Brandopfer“ bei der Regiobank Solothurn, IBAN-Nummer CH75 0878 5018 4705 6912 6 überwiesen werden.