Optimierungen

Notfall und Ambulatorium im Spital Dornach werden umgebaut

Ab Sommer 2020 wird im Spital Dornach gebaut.

Ab Sommer 2020 wird im Spital Dornach gebaut.

Die in den letzten Jahren gestiegene Nachfrage und die erweiterten medizinischen Angebote für die Region erfordern bauliche Optimierungen im Notfall und in den Ambulatorien des Spitals Dornach.

Das Spital Dornach mit seinem breiten chirurgischen und medizinischen Leistungsangebot und seiner 24-Stunden-Notfallstation würden von der Bevölkerung in der ganzen Region geschätzt, teilt die Solothurner Spitäler AG (soH) mit. Die Patientenzahlen würden seit 2016 in allen Bereichen kontinuierlich ansteigen. «Die Zunahme der ambulanten Behandlungen und der Notfalleintritte führen allerdings auch zu Engpässen in der bestehenden Infrastruktur», so die soH.

Um diesem Umstand entgegenzuwirken und zur Optimierung sowie Weiterentwicklung des bestehenden Gebäudes, werden ab Juni 2020 die rund 40 administrativen Arbeitsplätze in einen Dachaufbau ausgelagert. «Dies ermöglicht die Vergrösserung und Optimierung der Behandlungsflächen in der Notfallstation und im Ambulatorium», schreibt die soH.

Behandlungsprozesse könnten somit zeit- und zweckmässig angepasst werden. Räumlich wird die neue moderne Notfallstation unter anderem auch mehr Diskretion in abgetrennten Behandlungszimmern bieten und damit den Erwartungen der Patienten, Angehörigen und Mitarbeitenden noch besser gerecht werden.

Crossklinik beginnt im Januar 2020

Trotz baulichen und organisatorischen Veränderungen im bestehenden Gebäude steht das Spital der Bevölkerung weiterhin mit seinem breiten medizinischen, chirurgischen und unfallchirurgischen Leistungsangebot jederzeit zur Verfügung. Der neue Partner im Bereich der Orthopädie und der Sportmedizin, die crossklinik Basel, wird seine Tätigkeit ab 1. Januar 2020 vollumfänglich in Dornach aufnehmen.

Ab Frühjahr 2021 werden Patienten und Besucher die optimierte Notfallstation und das erweiterte Ambulatorium als funktionale Einheit wahrnehmen. (mgt)

Meistgesehen

Artboard 1