Kunst am Bau
Neues Gefängnis «im Schache»: Kanton sucht noch Künstler

Für die künftige Justizvollzugsanstalt «im Schache» in Deitingen schreibt die zuständige Kunstkommission einen Wettbewerb aus. Für insgesamt 180 000 Franken soll «Kunst am Bau» betrieben werden.

Merken
Drucken
Teilen
So soll der Neubau der Justizvollzugsanstalt (JVA) Kanton Solothurn nach ihrer Eröffnung Ende 2014 aussehen. Kunst fehlt noch.

So soll der Neubau der Justizvollzugsanstalt (JVA) Kanton Solothurn nach ihrer Eröffnung Ende 2014 aussehen. Kunst fehlt noch.

ipas architekten ag

Künstler und Kulturschaffende, die im Kanton ihren Wohnsitz haben oder einen engen Bezug zum Kanton aufweisen, können ihre Vorschläge für die künstlerische Ausstattung der neuen Anstalt bis zum 22. November einreichen.

Derzeit wird an der neuen Justizvollzugsanstalt gebaut. Ende 2014 soll sie bezugsbereit sein. Die Anlage wird Platz für insgesamt 96 Männer bieten, 36 Plätze im Strafvollzug und 60 Plätze im Massnahmenvollzug

Für die Realisierung der Kunstintervention(en) steht ein Kredit von 180 000 Franken zur Verfügung. Im Auftrag des Regierungsrats hat eine von ihm eingesetzte Kunstkommission in den vergangenen Monaten die Grundlagen für die künstlerische Ausschmückung des Neubaus erarbeitet.

Nun schreibt diese Kommission einen anonymen Projektwettbewerb im freihändigen Verfahren aus. Detaillierte Informationen sind im entsprechenden Wettbewerbsprogramm enthalten und unter www.aks.so.ch abrufbar. (sks)