Der weltweit tätige Kaffeemaschinenhersteller Schaerer schafft mit einem neuen Mietvertrag die Basis für weiteres Wachstum am Standort Riverside Areal in Zuchwil. Darüber hinaus investiert das Unternehmen in die Neugestaltung der Produktions- und Verwaltungsflächen sowie in die IT-Infrastruktur. Durch das anhaltende Wachstum schafft «Schaerer» weitere Arbeitsplätze in der Region Solothurn.

«Wir freuen uns, dass sich unsere Vorstellungen mit denen der Swiss Prime Anlagenstiftung, der Eigentümerin des Riverside Areals, decken und wir das Mietverhältnis verlängern und neu regeln konnten. Damit haben wir die Voraussetzungen und die notwendige Sicherheit für den weiteren Ausbau unserer Aktivitäten geschaffen», so CEO Jörg Schwartze.

Insgesamt stehen in Zuchwil künftig 11'300 Quadratmeter Produktions- und Lagerflächen sowie zirka 3000 Quadratmeter Büroflächen zur Verfügung. Diese Grösse entspricht rund zwei Fussballfeldern. Zudem wurde die Laufzeit des Mietverhältnisses um mehrere Jahre verlängert und ein Vormietrecht für weitere 1300 Quadratmeter eingeräumt, schreibt die Firma in einer Mitteilung.

Gleichzeitig will «Schaerer» einen gut sechsstelligen Schweizer Franken-Betrag in die IT-Infrastruktur des Gebäudes investieren, um bessere technische Bedingungen zu schaffen und damit die Arbeit zu erleichtern. Neben einem umfangreichen Netzwerkausbau soll ein neues, leistungsfähigeres WLAN eingerichtet werden.

Mitarbeiterzuwachs

Nach der Umsetzung werde die Schaerer AG dank höherer Produktionskapazitäten und einer zusätzlichen Produktionslinie über mehr Agilität verfügen, um auf Kundenanforderungen schneller reagieren zu können – ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Verstärkung der Flexibilität. Darüber hinaus gehören die Optimierungen der Arbeitsbedingungen bei den Themen Sicherheit, Ergonomie und Effizienz zu den wichtigsten Zielen der Gesamtmassnahme.

In den letzten zehn Jahren ist der Hauptsitz der Firma Schaerer AG an ihrem Standort in Zuchwil kontinuierlich gewachsen, nicht nur in Bezug auf die Produktions- und Verwaltungsflächen, sondern auch auf die Anzahl der Mitarbeitenden: von 234 auf 345 Arbeitnehmer. Weitere offene Stellen sind auf der Website des Unternehmens ausgeschrieben.
«Schaerer»-CFO Thomas Fröhlicher ist besonders stolz auf die Lehrlingsausbildung: «Am Standort Zuchwil bilden wir inzwischen 17 Lernende aus.»

Dazu zählen zwei Informatikerinnen EFZ Fachrichtung Betriebsinformatik, eine Kauffrau und zwei Kaufmänner, zwei Fachmänner Betriebsunterhalt mit Fachrichtung Hausdienst, drei Logistiker (zwei vakant), zwei Mechanikpraktiker EBA, zwei Konstrukteure EFZ und ein Elektroniker. (mgt/uby)