Sirenenalarm

Neue Sirenen und neues System stehen auf dem Prüfstand

Im Kanton Solothurn stehen dabei erstmals neue Sirenen und eine modernere Sirenenfernsteuerung im Einsatz. (Symbolbild)

Im Kanton Solothurn stehen dabei erstmals neue Sirenen und eine modernere Sirenenfernsteuerung im Einsatz. (Symbolbild)

Beim nationalen Sirenentest vom kommenden Mittwoch werden im Kanton Solothurn erstmals neue Sirenen und eine modernere Sirenenfernsteuerung auf ihre Funktionsfähigkeit hin geprüft.

Der Test soll zeigen, ob die Betriebsbereitschaft nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch vorhanden ist.

Im Kanton Solothurn wurden die Sirenen grossflächig erneuert. Gleichzeitig wurde die gesamte Sirenenfernsteuerung modernisiert und auf das System Polyalert umgestellt. Der Sirenenentest 2016 sei deshalb im Kanton Solothurn von besonderer Bedeutung, teilte die Staatskanzlei am Mittwoch mit.

Die Sirenentests finden zwischen 13.30 und 15.00 Uhr statt. Im Kanton Solothurn wird nur der «Allgemeine Alarm» getestet. Gleichzeitig mit den stationären Sirenen werden auch die 87 mobilen Sirenen überprüft, die beim Einsatz auf Autos befestigt werden.

Die Gemeinden Bättwil, Erlinsbach, Hofstetten-Flüh, Kienberg, Kleinlützel, Metzerlen-Mariastein, Rodersdorf und Witterswil führen den jährlichen Sirenentest wegen ihrer Zugehörigkeit zu ausserkantonalen Zivilschutzkreisen selber durch.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1