Fraubrunnen-Jegenstorf
Nach Personenunfall auf RBS-Strecke: Fraubrunnen-Jegenstorf wieder offen

Wegen eines Personenunfalls war am Morgen die Strecke Fraubrunnen-Jegenstorf für den Bahnverkehr gesperrt. Die RBS vermeldet, dass die Strecke nun wieder offen ist. Auf den Linien RE und S8 gibt es bis zirka 10 Uhr noch leichte Verspätungen.

Merken
Drucken
Teilen
Auf der Strecke Bern-Solothurn muss mit grösseren Verspätungen gerechnet werden.

Auf der Strecke Bern-Solothurn muss mit grösseren Verspätungen gerechnet werden.

Zur Verfügung gestellt

Wie der Regionalverkehr Bern-Solothurn (RBS) heute morgen mitteilte, war die Strecke Fraubrunnen-Jegenstorf aufgrund eines Personenunfalls gesperrt, wodurch es zu grösseren Verspätungen auf der gesamten Strecke Solothurn-Bern gekommen war.

Nun vermeldet die RBS, dass die Strecke Fraubrunnen-Jegenstorf für den Bahnverkehr wieder offen ist. Die Züge der Linie RE fahren wieder durchgehend von Solothurn nach Bern.

Bis zirka 10 Uhr muss auf den Linien RE und S8 noch mit kleineren Verspätungen gerechnet werden.(az)