Dulliken

Nach Messerattacke auf Parkplatz: 54-jähriger Türke kommt vor Gericht

Die Spurensuche ermittelt nach der Messerstecherei.

Die Spurensuche ermittelt nach der Messerstecherei.

Drei Jahre nach einer Messerattacke auf einen Mann in Dulliken ist ein 54-jähriger Mann wegen versuchter vorsätzlicher Tötung angeklagt worden. Der Türke soll den Mann lebensgefährlich verletzt haben.

Der Angeklagte habe auf einem Parkplatz den damals 31-jährigen Mann bei einer Auseinandersetzung mit dem Messer am Hals und am Oberschenkel verletzt, teilte die Staatsanwaltschaft Solothurn am Mittwoch mit.

Die Verletzungen seien gemäss den rechtsmedizinischen Untersuchungen lebensgefährlich gewesen. Ein Rettungshelikopter hatte das Opfer ins Spital geflogen.

Der damals 51-jährige Türke war kurz nach der Tat vom 28. Januar 2014 festgenommen worden. 

Wann der Prozess vor dem Amtsgericht Olten-Gösgen stattfindet, steht noch nicht fest. Die Staatsanwaltschaft gibt erst an der Verhandlung bekannt, welches Strafmass sie fordert.

Rätsel um Messerstecherei Dulliken

Rätsel um Messerstecherei Dulliken. Der Bericht von TeleM1 nach der Tat.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1