Selzach
Nach drei gelegten Bränden bei Haus: Jetzt gibts 10'000 Franken Belohnung für Hinweise

Am 1. Januar 2020 kam es in Selzach bei einem Mehrfamilienhaus bereits zum dritten Mal zu einem Brand. Als Brandursache steht Brandstiftung im Vordergrund. Die Staatsanwaltschaft setzt für Hinweise eine Belohnung von 10'000 Franken aus.

Drucken
Teilen
6. April 2019: Mit Moos als Anzünder brachten Unbekannte die Holzbeige an der Hausfassade zum Brennen.
5 Bilder
Die Hausbesitzer konnten das Feuer selbständig mit einem Kessel Wasser löschen.
12.Oktober 2019: Das Feuer breitete sich bis in den Dachstock der Liegenschaft aus. Das Haus war danach unbewohnbar.
1.Januar 2020: Das Feuer ging von einem Holzstapel auf die Fassade des sich in Renovation befindenden Haus über.
Drei Brände in Mehrfamilienhaus in Selzach

6. April 2019: Mit Moos als Anzünder brachten Unbekannte die Holzbeige an der Hausfassade zum Brennen.

TeleM1/Karl von Burg

Wer hat gleich drei Mal beim selben Haus in Selzach Feuer gelegt?

Zuletzt kam es in der Nacht auf Neujahr bei dem Mehrfamilienhaus an der Bäriswilstrasse zu einem Brand. Das Feuer breitete sich rasch auf die Fassade und einen Teil des Dachstockes aus. Der Brand konnte rasch gelöscht werden, verletzt wurde niemand. Bei derselben Liegenschaft hat es bereits am 6. April 2019 und am 12. Oktober 2019 gebrannt. Die gesamte Schadensumme wurde auf mehrere 100'000 Franken beziffert.

Als Brandursache steht bei allen drei Bränden Brandstiftung im Vordergrund. Bisher blieben die Ermittlungen aber ohne Erfolg: «Trotz umfangreicher Abklärungen der Strafverfolgungsbehörden konnten die Vorfälle bisher nicht geklärt werden», teilt die Solothurner Staatsanwaltschaft mit. Sie bittet die Bevölkerung um ihre Mithilfe und setzt für Hinweise, die zu zusätzlichen Erkenntnissen und zur Ergreifung der Täterschaft führen, eine Belohnung von bis zu 10'000 Franken aus.

Entsprechende Hinweise sind an die Polizei Kanton Solothurn, Tel. 032 627 71 11 oder info@kapo.so.ch zur richten. (mgt)

Aktuelle Nachrichten