Mysteriös
In der Wartekabine vom Bahnhof Lohn-Lüterkofen wurde ein Mann mit Verletzungen am Kopf aufgefunden – die Polizei sucht Zeugen

Beim Bahnhof Lohn-Lüterkofen ist am Mittwochnachmittag, 23. November, ein verletzter Mann aufgefunden worden. Bis anhin konnte nicht geklärt werden, wie er sich die Verletzungen zugezogen hat. Die Polizei sucht diesbezüglich Zeugen.

Online-Redaktion
Drucken
Der verletzte Mann wurde im Warteraum des Bahnhofs Lohn-Lüterkofen aufgefunden. (Archivbild)

Der verletzte Mann wurde im Warteraum des Bahnhofs Lohn-Lüterkofen aufgefunden. (Archivbild)

Hanspeter Bärtschi

Am Mittwoch, 23. November, um 16.40 Uhr, ging bei der Kantonalen Alarmzentrale die Meldung ein, dass sich im Warteraum beim Bahnhof Lohn-Lüterkofen ein verletzter Mann befinde. Beim Eintreffen vor Ort stiessen Polizei und Rettungsdienst auf einen knapp 60-jährigen Mann. Dieser war im Kopfbereich verletzt, wie die Kapo Solothurn mitteilt.

Um den Hergang zu klären, sucht die Polizei Zeugen

Angaben dazu, wie er sich die Verletzungen zugezogen hat, konnte er nicht machen. Der Mann wurde nach der medizinischen Erstversorgung mit einer Ambulanz in ein Spital gebracht. Die Polizei hat Ermittlungen zum Hergang und den Umständen eingeleitet und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen.

Personen, die Angaben machen können, wie sich der Mann die Verletzungen zugezogen hat, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Solothurn zu melden, Telefon: 032 654 39 69. Speziell ist die Polizei an den Beobachtungen einer Person interessiert, die dem Verletzten Toilettenpapierrollen in den Warteraum gebracht haben soll.