Das Solothurner Haftgericht hat im September die seit Ende 2012 dauernde U-Haft um weitere zwei Monate verlängert – wegen dringenden Tatverdachts sowie Flucht- und Verdunkelungsgefahr. «Die Ermittlungen laufen nach wie vor», teilt die Solothurner Staatsanwaltschaft auf Anfrage mit.

Der Serbe soll am 1. August 1993 in Dulliken einen Rentner überfallen und derart misshandelt haben, dass er qualvoll erstickte. (sff)