Im Zusammenhang mit dem Raubüberfall vom 14. März 2010, bei dem der 71-jährige ehemalige Gemeindepräsident Ivo Borer so schwer verletzt wurde, dass er zwei Monate später verstarb, sind die Ermittlungen mittlerweile weit fortgeschritten. «Die Personen, die den Überfall mutmasslich organisierten und ausführten, konnten ermittelt und teilweise verhaftet werden», teilt die Solothurner Staatsanwaltschaft mit. Die Untersuchungsbehörden nehmen an, dass die Täter einen Tipp für den Überfall erhalten haben.

Die Solothurner Staatsanwaltschaft setzt nun eine Belohnung in Höhe von 10'000 Franken für Hinweise aus, die erklären können, wie diese Information zu den mutmasslichen Tätern kam. «Aufgrund der bisherigen Ermittlungen gehen die Untersuchungsbehörden davon aus, dass es Personen gibt, die darüber etwas sagen können, bislang aber nicht bereit waren, ihr Wissen den Strafverfolgungsbehörden preis zu geben», so die Staatsanwaltschaft.

Ausserdem würde der Verdacht bestehen, dass die Tätergruppierung weitere schwere Straftaten (Einbrüche und Raubüberfälle) in der Schweiz verübt hat. Auch in dieser Hinsicht gehen die Behörden davon aus, dass es Personen gibt, welche dazu nützliche Hinweise liefern können.
Entsprechende Hinweise sind an die Polizei Kanton Solothurn, Tel. 032 627 71 11 oder info.polizei@kapo.so.ch, zu richten. (mgt)

Wird der Überfall-Tod des Ex-Gemeindepräsidenten von Metzerlen noch aufgeklärt?

Wird der Überfall-Tod des Ex-Gemeindepräsidenten von Metzerlen noch aufgeklärt? (Feburar 2019)

Vor fast neun Jahren wird ein Rentner in seinem Haus überfallen und brutal zusammengeschlagen. Nun wurde eine weitere Person verhaftet.