A1 bei Niederbuchsiten
Mitten im Stau kommts zum Streit – Lenker verfolgen sich auf dem Pannenstreifen

Auf der Autobahn A1 zwischen Härkingen und Oensingen gerieten am Mittwochnachmittag zwei Verkehrsteilnehmer in eine Auseinandersetzung. Schliesslich fuhren beide über den Pannenstreifen weg. Zur Klärung des Hergangs sucht die Polizei Zeugen.

Drucken
Teilen
Zur Zeit der Auseinandersetzung gabs Stau auf dem Streckenbschnitt. (Archiv)

Zur Zeit der Auseinandersetzung gabs Stau auf dem Streckenbschnitt. (Archiv)

HR Aeschbacher

Zur Auseinandersetzung kam es etwa zwischen 17.10 und 17.20 Uhr auf der Autobahn A1 in Richtung Bern auf Höhe der Radaranlage bei Nieder­buchsiten. Zu der Zeit staute sich Verkehr zwischen Härkingen und Oensingen.

«Laut vorliegenden Aussagen gingen mehrere Personen zu einer stehenden weissen Mercedes-Limousine und lieferten sich eine Auseinandersetzung mit den Insassen», teilt die Kantonspolizei Solothurn mit. Daraufhin fuhr die Limousine auf den Pannenstreifen und flüchtete gefolgt von einem weissen Klein-Lieferwagen in Richtung Ausfahrt Oensingen.

Dort wurde die Polizei verständigt. Der Lenker des Lieferwagens fuhr davon und konnte inzwischen ausfindig gemacht werden.

«Die Beteiligten der Auseinandersetzung sind untereinander bekannt», heisst es vonseiten der Polizei.
Zur Klärung des Hergangs bittet die Polizei um weitere Aussagen und sucht Zeugen, die den Vorfall ganz oder teilweise mitbekommen haben. Hinweise nimmt die Kantonspolizei Solothurn entgegen (032 627 71 11). (pks)

Aktuelle Nachrichten