Kantonale Wahlen

Minus drei Sitze: CVP Solothurn nicht überrascht

Wahleinschätzung von Stefan Müller, Präsident CVP Kanton Solothurn

Wahleinschätzung von Stefan Müller, Präsident CVP Kanton Solothurn

Die CVP verliert am Sonntag mit drei Sitzen am meisten Sitze im Kantonsrat. CVP-Präsident Stefan Müller zeigt sich enttäuscht - aber nicht überrascht.

Drei Sitze hat die CVP bei den Kantonsratswahlen verloren. «Beim Kantonsrat kam es leider so heraus, wie wir es erwartet haben», sagt Stefan Müller, Präsident der CVP Kanton Solothurn. Er führt dies vor allem auf schlechte Voraussetzungen zurück: «Von 25 Kantonsräten traten zehn nicht mehr an. Zusätzlich zu denen, die während der Legislatur zurückgetreten sind. Ich habe mit zwei verlorenen Sitzen gerechnet. Jetzt sind es drei.»

Erfreulicherweise habe aber die Mitte gewonnen. Deshalb sei der Verlust halb so wild.

Rückzug kein Thema

Roland Fürst schaffte es im 1. Wahlgang der Regierungsratswahlen auf Platz 3, Roland Heim auf Platz 6. Dazu Müller: «Beim Regierungsrat sind wir auf Kurs. Der zweite Sitz ist nach wie vor in Reichweite.»

Ein Rückzug einer der Kandidaten ist für die CVP kein Thema. «Wir hatten zwei Regierungsräte, und wollen wieder zwei», so Müller. (ldu)

Meistgesehen

Artboard 1