Kantonsrat

«Mikroplastik ist der Asbest des 21. Jahrhunderts»

Mikroplastikteile unter dem Mikroskop.

Mikroplastikteile unter dem Mikroskop.

Eher etwas ratlos, was die Handlungsmöglichkeiten des Kantons betrifft, aber durchaus beeindruckt und besorgt über die Dimension der Problematik, lässt den Kantonsrat eine Interpellation von Rolf Sommer (SVP, Olten) zurück. Sommer hatte Fragen zur Umweltbelastung durch Mikroplastik aufgeworfen.

Der Antwort der Regierung war zu entnehmen, dass zum Beispiel allein der Reifenabrieb im Strassenverkehr laut Untersuchungen in Deutschland Mikroplastik-Emissionen von 1230 Gramm pro Person und Jahr verursacht. Das wären dann im Kanton Solothurn insgesamt rund 338 Tonnen, allein durch Pneuabrieb. «Mikroplastik ist der Asbest des 21. Jahrhunderts, wir müssen uns der Gefahr bewusst werden, die ganze Nahrungskette und alle Lebewesen sind bedroht», sagte Sommer in einem dramatischen Votum.

Da mochte nicht einmal jemand gross widersprechen. Aber eben, was tun? Man appelliere an einen sparsamen Umgang mit Kunststoffen, meinte etwa Karin Kälin (SP, Rodersdorf). (mou)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1