Bettlach

Mathys steigert Umsatz – Entwicklung neuer Produkte grossgeschrieben

Die Mathys AG in Bettlach.

Die Mathys AG in Bettlach.

Das Bettlacher Orthopädie-Unternehmen Mathys erzielte 2018 einen Netto-Umsatz von 129.7 Mio. Franken, was 6.7 Prozent über dem Vorjahresergebnis liegt. «Auch im letzten Jahr war der Preiszerfall spürbar und hat den Umsatz um 2.1 Prozent oder 2.6 Mio. Franken negativ beeinflusst; das währungs- und preisbereinigte Wachstum beträgt 7.2 Prozent», heisst es in einer Medienmitteilung.

Strategische Neuausrichtung

CEO Benjamin Reinmann, der im August 2017 die Nachfolge von Hugo Mathys angetreten hat, nahm im letzten Jahr eine Überprüfung und damit eine Anpassung der Strategie vor. «Gerade unsere Branche sieht sich im Spagat zwischen der Erfüllung stetig ansteigender Regulierungen und dem geforderten Innovationsgeist bei gleichzeitig sinkenden Implantatpreisen. Es ist daher unabdingbar, dass wir wachsen und effizienter werden», so Reinmann.

Dies bedeute für die Strategie der kommenden drei Jahre, dass «noch stärker auf Produktentwicklung und Dienstleistungen sowie auf den gezielten Ausbau ausgewählter Märkte gesetzt» werde.

Die Anzahl der Mitarbeitenden beträgt per Ende 2018 553, was 21 Personen weniger sind wie im Vorjahr. Dies im Zusammenhang mit organisatorischen Strukturanpassungen, die bereits vergangenen November kommuniziert worden sind. (mgt)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1