Mathys bleibt als VR-Präsident im Familienunternehmen tätig, will aber «einen Schritt zurücktreten», wie es heisst. Benjamin Reinmann studierte Medizin und arbeitete als Arzt und Wissenschaftler am Universitätskinderspital in Bern, bevor er 2002 in die Industrie wechselte. In den letzten Jahren bekleidete der heute 47-Jährige verschiedene Positionen als Chief Operations Officer, so beim Burgdorfer Medizintechnikkonzern Ypsomed.

Verwaltungsratspräsident Hugo Mathys zeigt sich erfreut: «Reinmann überzeugt durch seine spannende medizinische wie auch unternehmerische Herkunft. Mit ihm haben wir für die nächste Phase der Unternehmensentwicklung eine ausgewiesene Persönlichkeit, die zum einen das komplexe Umfeld versteht, zum anderen über umfangreiche Führungserfahrung verfügt.» (mgt)