Urs Allemann ist aus dem Kantonsrat zurückgetreten. Am Dienstag verlas Kantonsratspräsident Albert Studer das Demissionsschreiben des 56-jährigen Rüttener CVP-Politikers.

Er wolle jüngeren Kräften Platz machen und nehme zudem eine neue berufliche Herausforderung an, begründete Allemann seinen Rücktritt. Allemann, der auch Verwaltungsratspräsident der Seilbahn Weissenstein AG ist, war als wirtschaftsliberaler CVP-Vertreter aufgefallen. Er mahnte seine Ratskollgen in seinem Abschiedsschreiben denn auch, die Regulierungswut zu bremsen.

Bereits wenige Minuten nach Verlesen des Demissionsschreibens wurde Allemanns Nachfolger, Pascal Walter, vereidigt. Der 32-jährige Finanzfachmann ist Stadtsolothurner CVP-Gemeinderat.

Ebenfalls vereidigt wurde Markus Spielmann. Der 41-jährige Oltner ist Vizepräsident der kantonalen FDP und Präsident des Solothurnischen Anwaltsverbandes. Er tritt die Nachfolge des zurückgetretenen Rickenbachers Claude Belart an. (lfh)