RCT Balsthal
Marchetti ist nicht mehr Mehrheitsaktionär der Accu Holding

Marco Marchetti besitzt neu nur noch 28,2 Prozent der Aktien der Industriegruppe Accu Holding, zu der die Balsthaler RCT gehört. Gleichzeitig ist es zu einem Zusammenschluss anderer bisherigen Aktionäre gekommen.

Drucken
Teilen
Marco Marchetti (unten rechts) ist nicht mehr Mehrheitsaktionär der RCT/Accu Holding

Marco Marchetti (unten rechts) ist nicht mehr Mehrheitsaktionär der RCT/Accu Holding

zvg/bar

Bei der Industriegruppe Accu Holding – dazu gehört auch die Firma RCT in Balsthal – kommt es zu einer grossen Veränderung in der Besitzerstruktur. Der bisherige Mehrheitsaktionär Marco Marchetti hält neu nur noch 28,2 Prozent der Aktien. Dies geht aus einer am Donnerstag von der Schweizer Börse SIX publizierten Beteiligungsmeldung hervor.

Zuletzt waren es über 67 Prozent gewesen. Gleichzeitig haben sich die bisherigen Aktionäre Andrin Waldburger, Ulysses Waldburger, Marcel Grawe sowie Deborah Grawe-Spörri zu einer neuen Aktionärsgruppe zusammengeschlossen.

Diese Gruppe hält nun einen Anteil von 45,8 Prozent. Marchetti war bis Mitte April Chef und Verwaltungsratspräsident des Unternehmens gewesen, dann aber wegen einer eröffneten Strafuntersuchung der Zürcher Staatsanwaltschaft wegen möglicher Vermögensdelikte von diesen Ämtern zurückgetreten. In der Folge hatte die Firma weitere Negativschlagzeilen geliefert.

Eine geplante Kapitalerhöhung wurde sistiert, die Firma wurde von der SIX gebüsst und die Generalversammlung wurde auf unbestimmte Zeit verschoben. Zudem meldete die Tochterfirma RCT Hydraulic Tooling AG in Balsthal Konkurs an, 75 Mitarbeitende verloren ihren Arbeitsplatz.

Laut Andrin Waldburger soll der Verwaltungsrat neu bestellt werden. Ob Andreas Kratzer – er ist seit dem Rücktritt von Marchetti Interims-Präsident und CEO – im Unternehmen bleibt, liess Waldburger offen. (sda/fs)