Autobahn A5/Biberist
Lieferwagenlenker bemerkt Auffahrkollision im Birchitunnel nicht

Auf der Autobahn A5 bei Biberist kam es am Mittwoch im Birchitunnel zur einer Auffahrkollision mit vier beteiligten Fahrzeugen. Der Lenker des vordersten Lieferwagens bemerkte dies offenbar nicht und fuhr weiter. Die Polizei sucht deshalb Zeugen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Polizei sucht den Lieferwagenfahrer, der den Unfall nicht bemerkt haben könnte und weitergefahren ist. (Symbolbild).

Die Polizei sucht den Lieferwagenfahrer, der den Unfall nicht bemerkt haben könnte und weitergefahren ist. (Symbolbild).

Keystone

Tunnelreinigungsarbeiten beeinträchtigen momentan den Verkehr auf der A5. Am Mittwochvormittag wurde der Verkehr im Gegenverkehr durch den Birchitunnel geführt.

Kurz vor 11 Uhr ereignete sich im Tunnel in Fahrtrichtung Biel eine Auffahrkollision mit vier beteiligten Fahrzeugen. «Der an vordersten Position fahrende Lieferwagen mit Anhänger bemerkte die Kollision offenbar nicht und fuhr weiter in Richtung Neuenburg», teilt die Kantonspolizei Solothurn mit.

Beteiligt waren insgesamt vier Fahrzeuge. Der Lieferwagen, ein Personenwagen und zwei folgende Lieferwagen.

Verletzt wurde niemand. Es entstand erheblicher Sachschaden, zwei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Tunnel musste kurzfristig gesperrt werden. Der Verkehr wurde in die zweite Tunnelröhre umgeleitet.

Personen, welche sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Solothurn in Grenchen, Telefon 032 654 39 69, in Verbindung zu setzen. Die Kantonspolizei Solothurn sucht insbesondere den Lenker des Lieferwagens mit Anhänger, der kurz nach 11 Uhr in Richtung Neuenburg unterwegs war und eventuell nicht bemerkt hat, dass er oder sie in eine Kollision involviert war. Es könnte sich um einen dunklen typenähnlichen Renault Traffic handeln, teilt die Polizei mit. Die Blache des Anhängers war ebenfalls dunkel. Weitere Details sind der Polizei nicht bekannt. (pks/ldu)