Pandemie
Leuchtende Fenster und ein elektronischer Adventskalender: Dank der Kantonsschule ist «Licht in Sicht»

Die traditionellen Weihnachtskonzerte fallen ins Wasser. Die Schule möchte diesem Jahr trotzdem einen würdigen Schlusspunkt setzen – mit Licht und musikalischen Darbietungen.

Sophie Deck
Merken
Drucken
Teilen
Weihnachtsbeleuchtung Die Kanti ist diesen Dezember farbig erleuchtet.
7 Bilder
Weihnachtsbeleuchtung Die Aktion "Licht in Sicht" ist eines von drei Teilprojekten.
Weihnachtsbeleuchtung Die Schulleitung hat sich einen Ersatz für das Weihnachtskonzert in der Jesuitenkirche überlegt.
Weihnachtsbeleuchtung Trotz dem schweren Jahr soll an der Kanti Weihnachtsstimmung aufkommen.
Weihnachtsbeleuchtung Neben den farbigen Lichtern gibt es online einen elektronischen Adventskalender.
Weihnachtsbeleuchtung Vor den Schulferien werden auch noch kleine musikalische Darbietungen auf den Schulgägen stattfinden.
Licht in Sicht

Weihnachtsbeleuchtung Die Kanti ist diesen Dezember farbig erleuchtet.

Zur Verfügung gestellt

Unter dem Motto «Licht in Sicht» ist die Kantonsschule Solothurn farbig beleuchtet. Die Idee für die Weihnachtsaktion entstand, weil die traditionellen Weihnachtskonzerte in der Jesuitenkirche, mit denen die Kanti normalerweise das Jahr ausläutet, dieses Jahr aufgrund von Corona nicht stattfinden können.

Um «in diesen besonderen Zeiten trotzdem einen würdigen Schlusspunkt zu setzen», so Philipp Imhof, Kommunikationsbeauftragter der Kantonsschule, haben die Konrektoren Reto Stampfli und Barbara Imholz gemeinsam mit diversen Mitwirkenden drei kleine Projekte durchgeführt. Neben der Beleuchtung in den Fenstern des Schulgebäudes gibt es für Dezember auch einen elektronischen Adventskalender auf der Website der Kanti sowie einzelne kleine musikalische Darbietungen auf den Schulgängen in der Woche vor den Ferien.