Lebern, Wasseramt, Solothurn
«Vorsicht bei der Entgegennahme von Bargeld»: Polizei warnt vor gefälschten Banknoten

Die Kantonspolizei Solothurn hat mehrere gefälschte Banknoten aus dem Verkehr gezogen. Innert weniger Tage sind im Wasseramt, Lebern und Solothurn Euro- und Franken-Noten aufgetaucht.

Drucken
Teilen
Derzeit empfiehlt es sich die Echtheit der Geldnoten genau zu überprüfen.

Derzeit empfiehlt es sich die Echtheit der Geldnoten genau zu überprüfen.

zvg

Es kursiert Falschgeld in der Region Solothurn. Die Kantonspolizei warnt vor gefälschten Banknoten, die aktuell gehäuft im Umlauf seinen. Besonders wer eine 100er Note in die Hände bekommt, tut gut daran, deren Echtheit zu prüfen.

«Bisher haben wir Kenntnis von sieben Fällen in den Regionen Solothurn, Wasseramt und Lebern», führt Dario Panzeri, Mediensprecher der Kapo Solothurn, aus. Dabei handelt es sich um mehrere 100-Franken-Noten sowie 100-Euro-Scheine. Dies in einem Zeitraum von wenigen Tagen.

«Vorsicht bei der Entgegennahme von Bargeld»

Die Kapo Solothurn mahnt insbesondere Restaurants und Geschäfte im Kanton zur Vorsicht. «Eine präventive Meldung ging an die entsprechenden Gewerbeverbände in der Region, um Betriebe auf das Thema Falschgeld zu sensibilisieren. Die Fälle häuften sich in Verkaufsgeschäften sowie bei Gastrobetrieben.»

Bei der Entgegennahme von Bargeld empfiehlt Dario Panzeri, die gängigen Sicherheitsmerkmale zu prüfen. «Auf der Hunderternote sind das etwa das transparente Schweizerkreuz. Durch kippen der Geldnote muss sich die Farbe des Globus ändern», erklärt Panzeri.

Gefälschte 100-Franken-Noten sind im Umlauf, warnt die Polizei.

Gefälschte 100-Franken-Noten sind im Umlauf, warnt die Polizei.

Kapo Solothurn

Weitere Sicherheitsmerkmale der 100-Franken-Note:

  • Das Schweizerkreuz links oben: Halten Sie das Schweizerkreuz gegen das Licht, dann wird es zur Schweizer Flagge.
  • Am linken Rand im unteren Drittel befindet sich ein weiteres Schweizerkreuz: Halten Sie die Note gegen das Licht, dann erscheint das fein gelochte Schweizerkreuz besonders deutlich. Das Kreuz besteht aus einem regelmässigen Lochraster.
  • Ebenfalls links unten auf Höhe der Nummer «100» sind zwei Wasserzeichen eingearbeitet: Halten Sie die Note gegen das Licht: links sind die Umrisse der Schweizer Flagge und rechts ist der Globus sichtbar.
  • Im unteren Abschnitt der Note ist ein unvollständiges Schweizerkreuz aufgedruckt. Halten Sie die Note gegen das Licht, so erscheint der Umriss eines vollständigen Schweizerkreuzes.
  • Im Papier finden sich einzelne Fasern, welche nur unter UV-Licht sichtbar sind. Halten Sie die Note unter UV-Licht, leuchten auf der ganzen Note einzelne Fasern in verschiedenen Farben auf.
  • Rückseite: Unterhalb der Ziffer «100» befindet sich ein Dreieck. Darin ist ein glitzernder Sicherheitsfaden sichtbar, wenn sie die Note gegen das Licht halten. Zudem sind auf ihm in regelmässigen Abständen die Schweizer Flagge sowie die Zahl 100 zu sehen.
  • Alle Sicherheitsmerkmale der 100er Note finden Sie hier: Sicherheitsmerkmale 100-Franken-Note.
  • Alle Sicherheitsmerkmale des 100-Euro-Scheins finden Sie hier: Sicherheitsmerkmale 100-Euro-Schein.

Vermutungen über die Herkunft und die mögliche Täterschaft will die Polizei aus ermittlungstechnischen Gründen nicht anstellen. Sie hofft über die Sensibilisierung der Bevölkerung eine Verbreitung der Blüten zu verhindern. Die Kapo bittet indes um Mithilfe: Wer eine falsche Banknote erwische oder verdächtigen Feststellungen mache, solle die Polizei über den Polizeinotruf 112 / 117 alarmieren. (kps/ckr)

Aktuelle Nachrichten