Sturmböen
Lastwagen-Chauffeure räumen Baumstamm gleich selbst von der A1

Bei der Solothurner Kantonspolizei sind wegen Sturm «Niklas» bisher 12 Meldungen eingegangen - mehrheitlich wegen umgestürzter Bäume. Kurz vor dem Mittag fiel ein Baumstamm zwischen Kriegstetten und Kirchberg auf die A1.

Drucken
Teilen
Dieser Baum fiel zwischen Kriegstetten und Kirchberg auf die Autobahn.

Dieser Baum fiel zwischen Kriegstetten und Kirchberg auf die Autobahn.

Kapo SO

Ein Baumstamm fiel kurz vor 12 Uhr zwischen Kriegstetten und Kirchberg auf die Autobahn A1. Der Verkehr wurde aber nicht lange Zeit aufgehalten: Lastwagen-Chauffeure räumten den Stamm von der Fahrbahn.

Aus dem Kanton wurden acht weitere umgefallene Bäume gemeldet. Zudem fielen durch die Sturmböen zwei Werbetafeln und eine Baustelleneinrichtung um.

Es gab keine Verletzten, wie es auf Anfrage bei der Kantonspolizei Solothurn heisst.

Vorfälle wurden unter anderem aus Winznau, Schönenwerd, Dulliken, Bibern, Gossliwil und Büsserach gemeldet. (ldu)

Aktuelle Nachrichten