«Aus erster Hand erfuhr er dort, wie die 53 Lernenden der Firma gefördert und gefordert werden», schreibt das Bildungsdepartement in einer Mitteilung.

Plant Manager Sven Zybell gewährte dem Bildungsdirektor Einblick in den praktischen Lehr- und Berufsalltag. Weiter interessierte sich Ankli für das Ausbildungskonzept und die Herausforderungen, die eine moderne Praxisausbildung mit sich bringt. Verschiedene Gespräche mit Lernenden und Ausbildungsverantwortlichen hätten den Rundgang ergänzt, heisst es weiter.

«Beeindruckt zeigte sich der Landammann von der modernen und gut ausgestatteten Lehrwerkstätte.» Mit einer solchen Infrastruktur lege DePuy Synthes «einen wichtigen Grundstein für eine solide und zukunftsweisende Berufsausbildung». (sks)