A1 bei Oensingen
Kurz vor Mittag betrunken auf A1: Autolenkerin verursacht Kollision

Am Sonntagmittag kollidierten auf der Autobahn A1 bei Oensingen zwei Fahrzeuge. Ein Lenker wurde leicht verletzt; die Unfallverursacherin war alkoholisiert.

Merken
Drucken
Teilen
Die beiden Personenwagen drehten sich um die eigene Achse und kollidierten mehrmals mit der Mittelleitplanke.

Die beiden Personenwagen drehten sich um die eigene Achse und kollidierten mehrmals mit der Mittelleitplanke.

Kapo SO

Auf der Autobahn A1 zwischen den Ausfahrten Oensingen und Niederbipp ereignete sich am Sonntagmittag, 20. Dezember 2015, kurz vor 12 Uhr, eine seitliche Kollision zwischen zwei Fahrzeugen.

«Die Lenkerin eines Personenwagens war auf der rechten Spur in Richtung Bern unterwegs, als sie nach links auf die Überholspur geriet und dort mit einem korrekt fahrenden Auto seitlich kollidierte», teilt die Kantonspolizei Solothurn mit.

Die beiden Personenwagen drehten sich um die eigene Achse und kollidierten mehrmals mit der Mittelleitplanke. Ein Auto kam auf der Überholspur zum Stillstand, das andere auf dem Pannenstreifen.

Kapo SO

Die 30-jährige Unfallverursacherin blieb unverletzt. Ein Atemalkoholtest fiel positiv aus. Die Polizei nahm der Schweizerin den Führerausweis ab und brachte sie zur Blut- und Urinabnahme ins Spital.

Der Lenker des anderen Fahrzeugs wurde leicht verletzt. Die beiden Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Auf der Autobahn kam es kurzeitig zu Verkehrsbehinderungen. (pks)