Kulturförderung des Kanton Solothurn
Kuratorium vergibt zwölf Förderpreise und zwei Atelierstipendien

Das Kuratorium für Kulturförderung des Kantons Solothurn hat im Auftrag des Regierungsrates zwölf Förderpreise 2020 und zwei Atelierstipendien in Paris 2021 vergeben.

Drucken
Teilen
Kuratorium vergibt Förderpreise 2020 und Atelierstipendien 2021
14 Bilder
Sybill Haeusermann, Bildende Künstlerin, Bern Förderpreise Bildende Kunst
Jakob F. Rieder, Maler, Solothurn Förderpreise Bildende Kunst
Geraldine Cammisar, Animationsfilmerin, Luzern Förderpreis Film
Sabine Affolter, Kommunikationsdesignerin, Bern Förderpreis Fotografie
Stefanie Steinmann, Kulturvermittlerin, Solothurn Förderpreis Kulturvermittlung
Manuel Steinmann, Autor, Wangen b. Olten Förderpreis Literatur
Philippe Adam, Schlagzeuger, Bern Förderpreis Musik
Silvan Joray, Gitarrist, Gerlafingen Förderpreis Musik
Eve Schütz, Musikerin, Solothurn Förderpreise Musik
Salome Schaerli, Choreografin, Olten Förderpreis Tanz
Mira Maria Studer, Tanzschaffende, Zuchwil Förderpreis Tanz
Franziska Baumgartner, Bildende Künstlerin, Basel Künstleratelier Paris im Jahr 2021, Januar bis Juni
Christoph Däppen, Fotograf, Solothurn Künstleratelier Paris im Jahr 2021, Juli bis Dezember

Kuratorium vergibt Förderpreise 2020 und Atelierstipendien 2021

Zur Verfügung gestellt

Für die Förderpreise 2020 und die Atelierstipendien 2021 waren beim Kantonalen Kuratorium für Kulturförderung insgesamt 52 Bewerbungen eingegangen. 32 Kulturschaffende hatten sich für einen Förderpreis in einer der sechs Disziplinen – Bildende Kunst, Musik, Literatur, Foto und Film, Theater und Tanz sowie Kulturvermittlung/Kulturaustausch – beworben. 10 Bewerbungen waren für einen Aufenthalt 2021 im Künstleratelier in Paris eingegangen. Dieses bietet der Kanton Solothurn seit 2001 in Zusammenarbeit mit dem Kanton Aargau an. Ebenfalls 10 Kunstschaffende nutzten die Möglichkeit, sich sowohl für einen Förderpreis als auch für ein Atelierstipendium zu bewerben. Dies ist zwar im Rahmen der Bewerbung möglich, vergeben wird aber nur ein Förderpreis oder ein Atelierstipendium.

Aus den Bewerbungen hat das Kuratorium für Kulturförderung zwölf Förderpreise vergeben. Die Preise sind mit je 15'000 Franken dotiert. Zwei Kunstschaffenden wurden zudem jeweils halbjährige Atelieraufenthalte in Paris 2021 zugesprochen. Ein Atelieraufenthalt ist mit einem Beitrag von 18'000 Franken an die Lebenshaltungskosten verbunden.

Beurteilt wurden die Bewerbungen aufgrund der Qualität der künstlerischen Aussagen, der Kontinuität des bisherigen Schaffens und der Entwicklungsmöglichkeiten der Künstlerin bzw. des Künstlers sowie aufgrund der Innovation und Professionalität des Schaffens. (sko)

Förderpreise 2020 und Atelierstipendien 2021 erhalten

Förderpreis Architektur:

Céline Bessire (*1987) und Matthias Winter (*1986), Architekten, Feldbrunnen

Förderpreise Bildende Kunst:

- Sybill Häusermann (*1982), Bildende Künstlerin, Bern

- Jakob F. Rieder (*1987), Maler, Solothurn

Förderpreis Film:

Géraldine Cammisar (*1992), Animationsfilmerin, Luzern

Förderpreis Fotografie:

Sabine Affolter (*1986), Kommunikationsdesignerin, Bern

Förderpreis Kulturvermittlung:

Stefanie Steinmann (*1984), Kulturvermittlerin, Solothurn

Förderpreis Literatur:

Manuel Steinmann (*1986), Autor, Wangen b. Olten

Förderpreise Musik:

- Philippe Adam (*1988), Schlagzeuger, Bern

- Silvan Joray (*1996), Gitarrist, Gerlafingen

- Eve Schütz (*1991), Musikerin, Solothurn

Förderpreise Tanz:

- Salome Schärli (*1991), Choreografin, Olten

- Mira Maria Studer (*1996), Tanzschaffende, Zuchwil

Künstleratelier Paris im Jahr 2021:

- Januar bis Juni Franziska Baumgartner (*1987), Bildende Künstlerin, Basel

- Juli bis Dezember Christoph Däppen (*1986), Fotograf, Solothurn

Aktuelle Nachrichten