Gault Millau

Kulinarik im Kanton Solothurn: Das Ambiente ist wichtiger als Punkte

Das Restaurant Cantinetta Bindella ist eines der beliebten Solothurner Lokale, die nicht im «Gault Millau»-Gastroführer bewertet wurden. om

Das Restaurant Cantinetta Bindella ist eines der beliebten Solothurner Lokale, die nicht im «Gault Millau»-Gastroführer bewertet wurden. om

Eine Umfrage bei Solothurner Promis zeigt: Für die meisten ist die «Gault Millau»-Bewertung der Restaurants nicht entscheidend. Ambiente und Bedienung zählen genauso viel. Gut Essen kann man schliesslich vielerorts.

Letzte Woche wurde der Gastronomieführer «Gault Millau» 2015 veröffentlicht. Doch jeder, der gerne auswärts essen geht, weiss: Viele beliebte Restaurants der Region Solothurn sind in diesem dicken Buch gar nicht vermerkt.

Eine Online-Umfrage dieser Zeitung hat ergeben, dass die meisten Restaurantgänger auch gar nicht auf die Punkte des «Gault Millaus» achten. Gerade mal 16 Prozent gaben an, bei der Wahl eines Restaurants einen Blick in den Gastronomieführer zu werfen.

Acht Prozent dagegen finden, das Essen in den aufgeführten Restaurants sei sowieso zu teuer für sie. Die Mehrheit, 76 Prozent der Befragten, meint, es würde nicht nur in den «Gault Millau»-Restaurants gut gekocht.

Wir wollten es genauer wissen und befragten repräsentativ einige bekannte Persönlichkeiten aus der Region nach ihren Lieblingsrestaurants. Viele bestätigten, dass sie selten bis gar nie einen Gastronomieführer nutzen, um das richtige Lokal zu finden. Wo sie gut essen können, wissen sie aber trotzdem. Viele haben ihre Stammhäuser, wo sie immer wieder anzutreffen sind.

Im «Gault Millau» 2015 sind aus dem Kanton Solothurn 20 Restaurants erwähnt, die Punkte von 17 bis 12 von möglichen 20 erreichen konnten. Bei unserer Umfrage wurden einzig die beiden 17-Punkte-Restaurants, Baseltor und das Bad Attisholz, ebenfalls erwähnt. Dafür treten andere Namen mehrmals auf. Das Restaurant Pintli in Feldbrunnen-St. Niklaus oder das Cantinetta Bindella in Solothurn erweisen sich als äusserst beliebte Adressen.

Es hat sich gezeigt, dass bei vielen Restaurantbesuchern nicht nur das gute Essen wichtig ist, sondern dass auch eine prompte und nette Bedienung, sowie ein stimmiges Ambiente im Lokal wesentlich für ihre Wahl sind. Für die meisten ist zudem das Preis-Leistungs-Verhältnis ausschlaggebend, ob sie dieses oder ein anderes Lokal aufsuchen.

Andreas Reize (39) Musiker, Solothurn

Andreas Reize (39) Musiker, Solothurn

«Ich berücksichtige ‹Gault Millau›-Restaurants eher weniger. Für eine Familie sind Restaurants mit ‹Gault Millau›-Punkten auch immer eine Kostenfrage. Ausserdem sind solche Restaurants für Familien mit einem kleinen Kind weniger geeignet. Meist besuche ich das ‹Pintli› in Feldbrunnen. Die Atmosphäre dort ist sehr familiär, und ich kann meine kleine Tochter ohne Bedenken mitnehmen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt, und die Speisekarte ist innovativ.»

Anita Panzer (43), Gemeindepräsidentin Feldbrunnen

Anita Panzer (43), Gemeindepräsidentin Feldbrunnen

«Gastronomieführer konsultiere ich nicht. Der ‹Gault Millau› ist nicht ausschlaggebend für das Restaurant, das ich aussuche. Am liebsten besuche ich das ‹Pintli› in Feldbrunnen St. Niklaus. Dort schätze ich besonders die freundliche Bedienung und das spezielle Ambiente. Im Sommer gibt es eine schöne Gartenwirtschaft und man isst selbstverständlich auch sehr gut.»

Dülü Dubach (47), Musiker, Deitingen

Dülü Dubach (47), Musiker, Deitingen

«Solche Führer interessieren mich wenig. Ich nehme bezüglich Restaurant-Wahl gerne Tipps von Bekannten entgegen. Das Restaurant Vini in Solothurn besuche ich oft. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Die Bedienung ist gut. Die Lokalität spricht für sich.»

Pius Schwizer (52), Springreiter, Oensingen

Pius Schwizer (52), Springreiter, Oensingen

«Ich entscheide nicht anhand von Bewertungen, welches Lokal ich aufsuche. Meistens berücksichtige ich Restaurants in meinem Wohnort. Oft esse ich im Café Knaus. Dort gibt es gute Menus. Man muss nicht lange auf das Essen warten, alles ist gut organisiert.»

Mike Kurt (34), Kanufahrer, neu in Solothur

Mike Kurt (34), Kanufahrer, neu in Solothur

«Ich habe noch nie ein Restaurant nach einem Gastroführer ausgesucht. Ich zähle auf Empfehlungen von Bekannten. Ich mag italienisches Essen. Das Restaurant Cantinetta Bindella in Solothurn ist daher die richtige Adresse. Preis-Leistung und Ambiente stimmen.

Pirmin Bischof (55), CVP-Ständerat, Solothurn

Pirmin Bischof (55), CVP-Ständerat, Solothurn

«Der ‹Gault Millau› ist im Ausland nützlich, wenn man sich nicht auskennt. Sonst nutze ich keine Gastroführer. Ich bin Stammgast in der ‹Suteria› in Solothurn. Dort gibt es das beste Birchermüesli. Auch im ‹Cantinetta Bindella› trifft man mich oft an.»

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1