Wahlbeilage I Es ist ja nun nicht gerade so, dass der Gretzenbacher SVP-Nationalrat Walter Wobmann von der Bildfläche verschwunden wäre. Ganz im Gegenteil. Jüngst etwa war er in der «Arena» zu sehen. Wobmann fuchste es nach der Lektüre der Wahlbeilage vor Wochenfrist denn auch etwas, dass bloss vom «Vater der Minarett-Verbot-Initiative» die Rede war. Und das ist in der Tat eine Weile her. Doch Wobmann – Wahl-Slogan «Dä packt a!» – bleibt dran: In der Fragestunde des Nationalrats muss sich der Bundesrat dazu äussern, wie er der Gewalt von Muslimen gegen Frauen zu begegnen gedenkt. Dies, nachdem eine Studie jüngst Bedenkliches in der Sache zutage gefördert hatte. 

Wahlbeilage II: Apropos: Ebenfalls nicht angetan von besagter Beilage war SP-Nationalrat Philipp Hadorn. Dass sein verkehrs- und umweltpolitisches Engagement keine Erwähnung fand, dafür seine Funktion als Präsident des Blauen Kreuzes Schweiz, war für den Gerlafinger Parlamentarier – Wahl-Slogan «würze statt nürze» – nicht ganz in Ordnung beziehungsweise etwas unausgewogen. Immerhin sei er seit 17 Jahren bei der Gewerkschaft des Verkehrspersonals und damit auch ausserparlamentarisch in seinem Kerndossier tätig, ruft Hadorn in Erinnerung. Was hiermit registriert sei. Ebenso die Tatsache, dass Hadorn sein ehrenamtliches Engagement beim Blauen Kreuz dadurch nicht kleiner machen will, als es ist. (bbr.)