Solothurn
Kommission segnet positiven Geschäftsbericht der Gebäudeversicherung ab

Die kantonsrätliche Geschäftsprüfungskommission hat den Geschäftsbericht 2017 der Solothurnischen Gebäudeversicherung vorberaten und beantragt dem Parlament, den Bericht zu genehmigen.

Drucken
Teilen
Die Solothurner Gebäudeversicherung schaut auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 zurück.

Die Solothurner Gebäudeversicherung schaut auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 zurück.

Oliver Menge

Die Gebäudeversicherung schloss das Geschäftsjahr 2017 mit einem versicherungstechnischen Gewinn von 4,9 Mio. Franken und einem Jahresgewinn von 17,9 Mio. Franken ab. Der beachtliche Gewinn konnte auch dank tieferen Schadensumme als im langjährigen Durchschnitt und der sehr guten Erträge an den Finanzmärkten realisiert werden. Das konsequente Kostenmanagement führte dazu, dass die Verwaltungskosten konstant blieben und keine Negativzinsen bezahlt werden mussten. Der Reservefonds beträgt neu 279,2 Mio. Franken. Im Vorjahr waren es 261,6 Mio. Franken. Im Verhältnis zum Versicherungskapital sind das 3,18 Prozent.

«Die Geschäftsprüfungskommission des Kantonsrates (GPK) nimmt diese Eckdaten erfreut zur Kenntnis und beantragt dem Parlament, den Geschäftsbericht der Gebäudeversicherung zu genehmigen», heisst es in einer Medienmitteilung.

Ferner nahm die GPK den Tätigkeitsbericht 2017 der Beauftragten für Information und Datenschutz des Kantons Solothurn zur Kenntnis. Mit 241 beantworteten Anfragen der Beauftragten für Information und Datenschutz (IDSB) bleibt die Zahl stabil auf dem hohen Niveau des Vorjahres.

Rund zwei Drittel der Fragen stammen von Behörden, ein Drittel von Bürgerinnen und Bürgern. Wie bereits in der Vergangenheit, wurde die IDSB häufig gefragt, ob in einem bestimmten Fall Personendaten bekannt gegeben werden dürfen oder müssen. (mgt)

Aktuelle Nachrichten