Atomkraft

Kernkraftwerk Gösgen produziert mehr Strom den je

Die Kernkraftwerk Gösgen-Däniken AG (KKG) hat ihren Geschäftsbericht 2016 publiziert.

Die Kernkraftwerk Gösgen-Däniken AG (KKG) hat ihren Geschäftsbericht 2016 publiziert.

Die Kernkrafterk Gösgen-Däniken AG publizierte den Geschäftsbericht 2016. Zudem wird ein Verwaltungsratsmitglied nicht mehr zur Wiederwahl antreten.

Wie schon von der Kernkraftwerk Gösgen-Dänken AG im letzten Monat mitgeteilt wurde, erzeugte das Kernkraftwerk Gösgen im Jahr 2016 netto 8.23 Mrd Kilowattstunden Strom. Das ist laut Geschäftsbericht die bisher höchste Jahresproduktion seit Produktionsbeginn im Jahre 1979.

Es gibt auch weitere erfreuliche Nachrichten: «Die Jahreskosten zulasten der Partner beliefen sich in der Berichtsperiode auf 334,1 Millionen CHF», so die Medienmitteilung zum Geschäftsbericht. Dies ist weniger als im Vorjahr: Damals bliefen sich die Kosten auf 408,2 Millionen Franken.

Ausserdem wird Stephan Döler, seit 2009 Mitglied des Verwaltungsrats, laut Medienmitteilung sich nicht mehr zur Wiederwahl stellen. (naj)

Meistgesehen

Artboard 1