Solothurner Spitäler AG

Karin Bögli ist die neue Direktorin des Bürgerspitals

Karin Bögli

Karin Bögli

Die neue Direktorin des Bürgerspitals Solothurn (BSS) heisst Karin Bögli. Sie wird die Leitung des Hauses per 1. Januar 2020 von Martin Häusermann, CEO der Solothurner Spitäler AG (soH), übernehmen, der das BSS zurzeit interimistisch leitet. Die 46-Jährige kam im Frühjahr 2019 als stellvertretende Direktorin ans Bürgerspital Solothurn.

Karin Bögli arbeitet in ihrer Funktion als stellvertretende Direktorin zurzeit an Projekten rund um den Spitalneubau und kümmert sich um die Kooperation zwischen der interdisziplinären Notfallstation BSS und der an Abenden und am Wochenende hausärztlich geführten ambulanten Notfallstation. Sie ist Mitglied der Spitalleitung.

«Auf Grund ihrer langjährigen Erfahrung im öffentlichen Gesundheitswesen kennt Karin Bögli die Herausforderungen eines modernen Akutspitals», heisst es in einer Mitteilung der soH. Seit 2007 war sie in verschiedenen Positionen im Stadtspital Waid in Zürich tätig. Als stellvertretende Spitaldirektorin und Leiterin Services war sie von 2010 bis 2013 Mitglied der Spitalleitung und verantwortete verschiedene Bereiche. Von 2013 bis 2018 reduzierte Karin Bögli ihr Pensum im Stadtspital Waid, konzentrierte sich als Leiterin Direktionsstab und Mitglied der erweiterten Spitalleitung auf die Stabsbereiche und baute in ihrer Freizeit eine Immobilienfirma auf.

Die neue Spitaldirektorin studierte Betriebswirtschaft an der Universität Zürich. Im Anschluss an ihren Masterabschluss forschte sie im Bereich der nicht-parametrischen Effizienzmessung im Gesundheitswesen. Zudem absolvierte sie das Executive Program «Innovation for Healthcare» an der Insead Business School in Fontainebleau. Karin Bögli lebt mit ihrem Partner und den zwei Kindern im aargauischen Ammerswil. (mgt)

Meistgesehen

Artboard 1