Regierungsratswahlen
Kantonale SVP will einen eigenen Regierungsrat

An der Mitgliederversammlung der SVP Kanton Solothurn in Laupersdorf fassten 81 Personen die Parolen für die kommenden Abstimmungen. Und: Wie bereits gemeldet, tritt die SVP auch bei den kommenden Regierungsratswahlen an.

Drucken
Teilen
Walter Wobmann, Präsident der SVP Solothurn.

Walter Wobmann, Präsident der SVP Solothurn.

Solothurner Zeitung

Kandidatennamen wurden am Donnerstagabend allerdings noch keine genannt. Bis zum 10. August haben nun die Amtsparteien Zeit, Kandidaten zu stellen. Die Nominationen werden am 30. August gesprochen.

Für die Abstimmungen vom 17. Juni sagten die Anwesenden deutlich Nein zum geplanten Neubau des Bürgerspitals Solothurn. Der 340-Mio.-Kredit sei zu gross; 200 Mio. sollten für eine Sanierung und Teilneubau reichen, folgten die Mitglieder dem Referenten Albert Studer, Hägendorf. Bei den nationalen Abstimmungen unterstützt die SVP Kanton Solothurn die SVP-Volksinitiative «Staatsverträge vors Volk» einstimmig. Der Management-Care-Vorlage hingegen wurde mit 71 zu 2 und 8 Enthaltungen zugestimmt.

Kurzfristig informierte Kantonsrätin Colette Adam über die künftige Steuersenkungsinitiative der kantonalen SVP. (frb)

Aktuelle Nachrichten