Mit dem «Einstiegspraktikum ü50» sollen arbeitslose Frauen und Männer, die älter als 50 Jahre sind, einfacher eine Stelle finden. Das Einstiegspraktikum richtet sich vor allem an Personen, die über breite Berufserfahrung verfügen, aber die formalen Qualifikationen nicht mehr dem neusten Stand entsprechen. Das Praktikum dauert drei Monate.

Downloadpdf - 195 kB

Das Bewilligungsverfahren für die Arbeitgeber ist unkompliziert. Voraussetzung ist eine offene Stelle, welche nach dem Praktikum tatsächlich besetzt werden könnte. Der Arbeitgeber hat während des Praktikums keine Kosten zu tragen, die Versicherten erhalten weiterhin das Taggeld der ALV.

Das Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) des Kantons Solothurn führt dieses schweizweit einmalige Pilotprojekt im Rahmen des Arbeitslosenversicherungsgesetzes durch. (mgt)