Warnung

Kanton Solothurn macht keine Befragungen per Telefon

Vorsicht vor telefonischen Statistik-Umfragen (Themenbild).

Vorsicht vor telefonischen Statistik-Umfragen (Themenbild).

Erneut sind Personen aktiv, die angeben, im Namen des Kantons Solothurn telefonische Statistik-Befragungen durchzuführen. Dabei handelt es sich um Betrüger.

Nachdem in den letzten Tagen verschiedene Reklamationen beim Kanton eingegangen sind, sieht sich die Staatskanzlei dazu veranlasst, auf die Betrüger hinzuweisen. Man verweist in einer Mitteilung «mit Nachdruck darauf, dass der Kanton keinerlei Aufträge an Dritte erteilt hat, telefonische Statistik-Befragungen in der Bevölkerung durchzuführen». 

Der Kanton führe solche Befragungen auch nicht durch. Weil die Verwendung der erhaltenen Angaben unklar ist, wird die Bevölkerung davor gewarnt, an diesen telefonischen Befragungen mitzumachen und empfiehlt solche Gespräche umgehend zu beenden. 

Schon Ende November, Anfangs Dezember waren solche Betrüger aktiv. Die ominösen Anrufer stellen jeweils Fragen über Personenanzahl im Haushalt, Einkommen, Alter und Krankenkasse. (ldu)

Meistgesehen

Artboard 1