Schutzmassnahmen

Kanton Solothurn hat (noch) keine Maskenpflicht in Läden beschlossen

Der Kanton Solothurn hat bezüglich der Maskenpflicht in Läden noch keine Entscheidung getroffen.

Der Kanton Solothurn hat bezüglich der Maskenpflicht in Läden noch keine Entscheidung getroffen.

Nun haben auch die Kantone Freiburg und Wallis eine Maskenpflicht in den Läden verhängt, per Freitag müssen auch die Angestellten von Lidl eine Maske tragen. Denkt auch der Kanton Solothurn über eine Maskenpflicht in Geschäften nach?

Bereits mehrere Kantone haben eine Maskentragepflicht in Läden beschlossen, darunter beispielsweise Freiburg, Wallis und der Kanton Zürich. In letzterem gilt ab Donnerstag eine solche Pflicht für Läden in Innenräumen. Wie sieht aber die Lage im Kanton Solothurn aus?

Auf Nachfrage dieser Zeitung kann der Kanton bezüglich der Einführung einer Maskenpflicht noch keine offizielle Auskunft geben. «Die Ausdehnung der Maskenpflicht ist auch im Kanton Solothurn ein Thema. Definitiv entschieden ist jedoch noch nichts. Bisher haben wir uns um eine koordinierte Einführung gemeinsam mit den Kantonen Aargau, Baselland und Basel-Stadt bemüht. Dies gilt es vor dem Hintergrund der ständig steigenden Fallzahlen zu überdenken.»

Es brauche «eine weitere Eskalationsstufe»

Wer am Mittwoch die Live-Übertragung des Weissensteinforums verfolgte, erhielt einen Hinweis: Für den Solothurner Regierungsrat sei die Einführung der Maskenpflicht in Läden (noch) kein Thema, wie Frau Landammann Brigit Wyss erklärte. «Es braucht eine weitere Eskalationsstufe, bis strengere Massnahmen verhängt werden.» Und: «Ein zweiter Lockdown ist für die Regierung keine Option.»

Am Mittwoch meldete der Kanton 660 positiv getestete Erkrankungsfälle. Das sind 8 mehr als am Vortag. (nas/rba)

Meistgesehen

Artboard 1