Kanton Solothurn
«AA+»: Kantonales Kreditrating erneut als stabil bewertet

Die international anerkannte Ratingagentur «Standard & Poor’s» hat das Kreditrating des Kantons Solothurn mit «AA+ / Ausblick stabil» erneut als sehr gut bestätigt.

Merken
Drucken
Teilen
Die internationale Agentur bewertet das Kreditrating des Kantons.

Die internationale Agentur bewertet das Kreditrating des Kantons.

Keystone

Nach Einschätzung der Ratingagentur «Standard & Poor’s» ist der Kanton Solothurn gut vorbereitet, um die Folgen der COVID-19 Pandemie zu meistern. Insbesondere die hohe Liquidität und die insgesamt moderate Verschuldung ermöglichen es dem Kanton, zukünftige Risiken für den Staatshaushalt abzufedern. Zudem sei die Agentur davon überzeugt, dass rechtzeitig entsprechende Massnahmen eingeleitet würden, sollte sich die finanzielle Situation des Kantons verschlechtern.

Signifikante Erholung in 2022

«Standard & Poor’s» geht davon aus, dass sich die Schweizer Wirtschaft im Jahr 2022 von der Coronakrise signifikant erholen werde. Dabei positiv gewürdigt werden unter anderem auch die vergleichsweise geringen Eventualverbindlichkeiten des Kantons. Risiken für das Rating könnten sich ergeben, wenn die Liquidität und der Wille zu den konsequenten Bemühungen zur Haushaltstabilisierung abnehmen würden. (sks)

Die englische Fassung des Berichtes von «Standard & Poor’s» ist abrufbar unter: https://so.ch/verwaltung/finanzdepartement/amt-fuer-finanzen/standard-poors-rating/