So einfach kann die Lehrstellensuche gehen: Wenn ein Betrieb dem Kanton eine freie Lehrstelle meldet, sieht das ein Solothurner Jugendlicher spätestens 24 Stunden später auf seinem Handy. Dies ermöglicht die «BIZ-App Kanton Solothurn». Sie informiert Jugendliche mittels Push-Nachrichten über offene Lehrstellen in ihren Wunschberufen.

Der Lehrstellen-Navigator zeigt sogar, wo der entsprechende Lehrbetrieb zu finden ist. Zudem kann der Jugendliche, wenn er will, gleich via Smartphone Kontakt mit dem Betrieb aufnehmen.

Immerhin: Nicht weniger als «mindestens 80 Prozent» der im Kanton ausgeschriebenen Lehrstellen werden im Amt für Berufsbildung auch erfasst. «Die Datenaktualität der Lehrstellenangebote im Kanton wird durch die Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung garantiert», heisst es in einer am Montag verschickten Mitteilung der Staatskanzlei.

Gratis downloadbar

Die App verschafft aber nicht nur eine Übersicht über das Lehrstellenangebot. Sie listet auch die Lehrbetriebe auf und sie bietet grundsätzliche Informationen über das mögliche Berufsangebot. Der Berufe-Assistent soll helfen, die eigenen Interessen zu erkunden und passende Berufe zu finden.

Die Installation der – kostenlosen – App ist einfach. Der Download ist ab sofort in den Stores von Apple und Google (unter dem Suchbegriff «BIZ-App») gratis möglich. Die App aktualisiert ihre Daten nur, wenn sie gestartet wird. «Das spart den Jugendlichen wertvollen Downstream, da die meisten von ihnen über günstige Flatrates surfen», heisst es beim Amt für Berufsbildung. «Wir sammeln keine Daten, und niemand muss sich registrieren», sagt Renato Delfini, Leiter Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung.

Verbund mit anderen Kantonen

Die neue BIZ-App soll die bisherigen Beratungsangebote zur Berufswahl zeit- und ortsunabhängig ergänzen. An die App angebunden sind vorerst die Kantone Solothurn, Luzern, Nidwalden, Obwalden, Schwyz, Uri, Zug und das Fürstentum Liechtenstein.

Jugendliche, die sich für den Kanton Solothurn registrieren, erhalten in den Grundeinstellungen nur Solothurner Angebote. Sie können aber auch auf die Angebote aus anderen Kantonen zugreifen. An die Kosten für das App leistete das Amt für Wirtschaft und Arbeit einen Beitrag.