Solothurner Gemeinden
Kampfwahl steht bevor: Wer wird neuer «VSEG»-Präsident?

Morgen Freitag wird der neue Präsident des Verbands der Solothurner Einwohnergemeinden VSEG gewählt. Wer wird Kuno Tschumi ersetzen: Roger Siegenthalter (FDP) oder Stefan Hug-Portmann (SP)?

Merken
Drucken
Teilen
Roger siegenthaler

Roger siegenthaler

Solothurner Zeitung

Der neue Präsident des Verbands der Solothurner Einwohnergemeinden VSEG wird am Freitag an der Generalversammlung in Lüterkofen-Ichertswil gewählt. Ein Heimspiel für Roger Siegenthaler?

Es kommt zu einer Kampfwahl, der Gemeindepräsident von Lüterkofen-Ichertswil ist der eine von zwei Kandidaten. Der 52-jährige Freisinnige ist seit 2009 Gemeindepräsident und seit 2012 auch Präsident der Repla Espace Solothurn.

Wenn Roger Siegenthaler den Typus zupackender Macher verkörpert, dann würde man seinen Kontrahenten Stefan Hug-Portmann wohl in die Kategorie intellektueller Stratege einreihen. Der ebenfalls 52-jährige Sozialdemokrat ist seit letztem Jahr Gemeindepräsident von Biberist, wo er zuvor Verwaltungsleiter war.

Rund 60 Prozent der Solothurner Gemeindepräsidien sind in FDP-Hand, dass kein Freisinniger dem VSEG vorsteht, wäre ein Novum. Der Vorstand hat beide Kandidaturen als «gleichwertig» eingestuft und verzichtet auf eine Wahlempfehlung. (mou)