Kanton Solothurn
Kampf gegen Corona-Virus: Neue Kampagne macht Schüler zum «Seifenboss»

Neue Kampagne im Kanton Solothurn: Die Schulen erhalten ab Montag mit #Seifenboss Unterstützung bei der Umsetzung der Hygienemassnahmen.

Merken
Drucken
Teilen
Kampagne #Seifenboss im Kanton Solothurn

Kampagne #Seifenboss im Kanton Solothurn

zvg
So wäscht man die Hände richtig.

So wäscht man die Hände richtig.

zvg

Schülerinnen und Schüler gehören bezüglich Corona-Virus nicht zu den Risikogruppen. Bei Kindern und Jugendlichen verläuft eine Erkrankung eher mild. Trotzdem setzt eine Infokampagne des Kantons jetzt bei den Jüngsten an. Denn auch wenn sie selber nicht schwer erkranken, können sie das Virus doch weiterverbreiten.

Die Kampagne #Seifenboss will den Schülerinnen und Schülern das richtige Händewaschen auf spielerische Art und Weise vermitteln. Der Kanton hat die Kampagne vom Kanton Basel-Stadt übernommen und stellt seit dieser Woche Informationsmaterial für Schulen, Kitas und Eltern zu Verfügung.

Im Kanton Solothurn findet der Unterricht nach wie vor statt. Damit folgt der Kanton den Empfehlungen des Bundes. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) empfiehlt zum jetzigen Zeitpunkt dringend, Schulen grundsätzlich nicht zu schliessen. (szr)