Herbstlager
Jugendblasorchester probt im Wallis für den grossen Auftritt in Solothurn

Motivierte Musikantinnen und Musikanten des Solothurner Blasmusikverbandes studieren in einer intensiven Probewoche ein anspruchsvolles Konzertprogramm ein. Das Ergebnis soll sich Ende Woche hören lassen.

Stefan Berger
Drucken
Teilen
Die jungen Musikantinnen und Musikanten profitieren von der Betreuung durch die professionelle Kursleitung.

Die jungen Musikantinnen und Musikanten profitieren von der Betreuung durch die professionelle Kursleitung.

Blatten im Lötschental bietet dem Jugendblasorchester-Lager des Solothurner Blasmusikverbandes einen idealen Rahmen. Das Lager findet bereits zum siebten Mal statt. Nach den ersten sechs Jahren hat sich nun ein grösserer Wechsel in der Besetzung abgezeichnet. Dieses Jahr handelt es sich daher um ein sehr junges Orchester, sind die Jugendlichen doch alle erst zwischen 11 und 20 Jahre alt. Speziell ist auch, dass dieses Jahr viele neu dabei sind. Zu Beginn des Lagers lernen die Jugendlichen die Musikstücke in den einzelnen Registern. Dafür stehen acht Musiklehrkräfte für vier Tage zur Verfügung. Nebst dem Proben selber, erhalten sie in diesen Stunden auch viele Tipps und Tricks spezifisch zu ihren Instrumenten. Ab Dienstagabend wird dann nur noch in den Gesamtproben musiziert und das Erlernte aus den Registerproben zusammengesetzt.

Für die diesjährige musikalische Leitung konnte Thomas Mosimann aus Aesch (ZH) verpflichtet werden. Der 43-Jährige hat seine Laufbahn mit acht Jahren als Euphonist begonnen. Am Konservatorium in Zürich studierte er in der Posaunenklasse von Stanley Clark (Lehrdiplom). Heute unterrichtet Mosimann an der Musikschule Konservatorium Zürich Posaune, Euphonium und Tuba, und ist unter anderem Leiter für Klassenmusizieren. Daneben spielt er als Bassposaunist in diversen Orchestern oder als Solist an kirchlichen Anlässen. In der Lagerwoche wird täglich bis zu acht Stunden musiziert. Ausnahme bildet dabei der Mittwoch, wenn der Lager-Ausflug stattfindet. Ein Teil des Konzertprogramms wird am Donnerstagabend in Blatten den Interessierten aus der Region präsentiert.

Höhepunkt des Lagers sind aber klar die beiden Abschlusskonzerte zu Hause in der Region Solothurn. Das Orchester spielt an den Konzerten mit bekannten Popmelodien, Konzertwerken und Klassikern die gesamte Palette. Die Konzerte finden dieses Jahr in Balsthal und Solothurn statt. Die junge Musikantenschar aus den verschiedenen Regionen des Kantons investiert in der Lagerwoche viel Zeit und freut sich nun, das einstudierte Programm an den Konzerten einem breiten Publikum zu präsentieren.

Konzertdaten

- Samstag, 6. Oktober, 19.30 Uhr, Kultursaal Haulismatt, Balsthal.

- Sonntag, 7. Oktober, 17 Uhr, Konzertsaal, Solothurn.

Aktuelle Nachrichten