Wanderung

Jubiläumswanderung durch die Wälder und sanften Hügel des Bucheggbergs

Wanderung durch die Wälder und sanften Hügel

Die Buechibärger Rundwanderung besteht seit zehn Jahren. Sie ist ein Themenweg und Teil der Solothurner Waldwanderungen. Zum Jubiläum findet am Sonntag, 5. Mai eine geführte Wanderung statt. Jedermann ist herzlich willkommen.

Am 8. Mai 2009 wurde die dritte Solothurner Waldwanderung im Beisein von Regierungsrätin Esther Gassler und vielen Gästen feierlich eröffnet. Zehn Jahre später laden die verantwortlichen Organisatoren (Stiftung Schloss Buchegg, Waldwirtschaftsverband Bucheggberg und Pro Buechibärg) am Sonntag, 5. Mai zu einer Jubiläumswanderung ein. Start und Ziel der rund acht Kilometer langen Wanderung ist das Buechischlössli in Buchegg. Kurz nach Beginn führt die Route in das Mülitäli. Auf rund zwei Kilometern Länge kann hier der Mülibach in weiten Teilen noch ungehemmt seinen Lauf finden, was zum Reiz dieser in sich abgeschlossenen Landschaft in besonderem Masse beiträgt. Ein spendierter Apéro wird hier für eine erste Erquickung sorgen. Die Wanderung passiert die «Chrutmüli», wo eine Tafel und ein Mühlestein an die 1393 errichtete und 1909 abgebrannte Mühle erinnert. Weiter geht es via Brügglen zum Wolftürli, wo die Mittagsverpflegung wartet. Danach geht es via Altschloss zurück zum Ausgangspunkt.

Der Hügelzug des Bucheggbergs hebt sich sanft von den Ebenen des Mittellandes ab. Die lieblich geschwungene, hügelige Kulturlandschaft mit ihrem Mosaik von Wald und Feld, von kompakten Bauerndörfern, Hecken und Feldgehölzen ist ein idyllischer Flecken Erde.

In den Wäldern erinnern Buchenbestände daran, dass der Name Bucheggberg vielleicht von dieser Baumart abgeleitet ist. Die grosskronigen Buchen unterstreichen mit ihren silbergrauen Borken und den rostroten Knospen an den feingliedrigen Ästen die zarten Formen dieser Bucheggberger Landschaft. Der Ausblick zum Jura und zu den Alpen rundet die stimmige Landschaft ab.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1