Jetzt anmelden
Spritze durchs Autofenster: Start der Drive-in-Impfzentren in Grenchen, Zuchwil und Lostorf ab Juni

Der Kanton Solothurn baut mit den Drive-ins seine Impfmöglichkeiten weiter aus. Die Impfwilligen können sich bis spätabends in Grenchen, Zuchwil oder Lostorf impfen lassen. Dabei können sie gleich im Auto sitzen bleiben.

Merken
Drucken
Teilen
Eine Frau lässt sich in Sion impfen.

Eine Frau lässt sich in Sion impfen.

Keystone

Der Kanton Solothurn baut seine Impfkapazitäten im Hinblick auf die angekündigten Mengen an Impfstoffen weiter aus und eröffnet drei neue Impfzentren in Grenchen, Zuchwil und Lostorf, die als Drive-ins konzipiert sind. Eröffnet werden sie gestaffelt Anfang Juni: Grenchen am 1. Juni 2021, gefolgt von Zuchwil am 4. Juni 2021 und Lostorf schliesslich am 8. Juni 2021. Anmelden können sich noch nicht registrierte Personen aber schon jetzt – wie gewohnt über so.impfung-covid.ch.

«Wer sich rasch registriert, profitiert: Wie bereits bei den klassischen Impfzentren funktioniert die Terminvergabe auch bei den Drive-ins nach dem Prinzip ‹first come, first served›, das heisst die Impftermine werden chronologisch nach Anmeldedatum vergeben», so Peter Eberhard, Leiter Gesundheitsamt.

Die Drive-In-Impfzentren sind von Montag bis Freitag von 15 bis 21 Uhr geöffnet. Samstag und Sonntag zwischen 10 und 18 Uhr. In Grenchen ist das Drive-In beim Feuerwehrmagazin an der Schmelzistrasse 5 zu finden. In Zuchwil bei der Servichalle der Busbetriebe Solothurn und Umgebung BSU, an der Waldeggstrasse 35. Und in Lostorf ist der Standort beim Depot der Busbetriebe Olten Gösgen Gäu BOGG an der Industriestrasse.

Jetzt anmelden und frühen Impftermin erhalten

Die Drive-ins ergänzen das bereits vielfältige Angebot an Impfmöglichkeiten im Kanton und richten sich explizit an motorisierte Personen. Diese können sich an allen sieben Tagen der Woche bis spätabends in den Drive-ins gegen Covid-19 impfen lassen. Sie müssen dafür ihr Fahrzeug nicht verlassen: Sowohl die Formalitäten und die Befragung als auch die Impfung selbst werden durch das Fahrzeugfenster vorgenommen. Die Impfabläufe orientieren sich an den bestehenden Impfzentren und weisen grösstenteils identische Abläufe auf.

Mit der Vielzahl an Impfmöglichkeiten und den neu zur Verfügung stehenden Mengen an Impfstoffen hat sich die Impfkapazität im Kanton Solothurn weiter erhöht. Alleine in den Drive-ins können insgesamt 6'000 Impfdosen pro Woche verimpft werden. (sks)