Jahresergebnis 2020
Gewinnrückgang bei Baloise Bank SoBa

Die Bank schreibt auch im vergangenen Jahr einen Reingewinn, er fällt aber kleiner aus als im Vorjahr. Und dies nicht ganz unerwartet.

Balz Bruder
Merken
Drucken
Teilen
"Die Bank hat ihre operative Widerstandskraft bewiesen", sagt CEO Jürg Ritz.

"Die Bank hat ihre operative Widerstandskraft bewiesen", sagt CEO Jürg Ritz.

Hansjoerg Sahli

Investitionen in die Zukunft und das vernetzte Geschäftsmodell von Bank und Versicherung führen bei der Baloise Bank SoBA erwartungsgemäss zu einem Rückgang des Reingewinns auf 18.5 Millionen Franken (Vorjahr: 24.5 Mio. Franken). Unter Ausklammerung der Einmaleffekte von 4.3 Millionen Franken zur Investition in das Geschäftsmodell und einem ausserordentlichen Einschuss von Franken 1.7 Millionen in die Pensionskasse liegt das Ergebnis auf Vorjahresniveau und spiegelt gemäss Mitteilung die solide operative Verfassung der Bank wider. «In einem von Herausforderungen geprägten Jahr hat die Bank ihre operative Widerstandskraft bewiesen und in die strategische Weiterentwicklung des Geschäftsmodells aus Bank und Versicherung investiert», sagt Jürg Ritz, CEO der Baloise Bank SoBa.

Wachstumsmotor Vermögensverwaltung auch unter ungewohnten Bedingungen

Immerhin: In einem von Volatilität geprägten Börsenjahr weist die Bank ein erneut starkes Wachstum im Vermögensverwaltungsgeschäft aus. Insbesondere die Steigerung der Anzahl Vermögensverwaltungsmandate auf neu 3212 (+21.4%) zeigt die Vorteile der schweizweit einzigartigen Kombination aus Bank und Versicherung und die Vernetzung der Themen Vorsorge und Vermögen. Der Kommissionsertrag aus dem Wertschriften- und Anlagegeschäft ist mit 16.6 Mio. Franken (–16.3%) tiefer als im Vorjahr, was vollumfänglich auf die letztjährige Erfolgsbeteiligung aus Mandaten (4.8 Mio. Franken) in einem damals deutlich günstigeren Börsenumfeld zurückzuführen ist. Unter Ausklammerung dieses Markteffekts nimmt der Ertrag aus dem Wertschriften- und Anlagegeschäft nachhaltig zu.

Investitionen in das schweizweite Wachstum und Stärkung des gemeinsamen Auftritts aus Bank und Versicherung

Die Vorteile einer umfassenden, finanziellen Sicht auf die individuelle Lebenslage sollen künftig noch stärker für den Kunden spürbar werden. Aus diesem Grund investiert die Bank substanziell in den schweizweiten Ausbau von Banking-Know-how auf den Generalagenturen der Baloise Schweiz. Dies führt in der Konsequenz zu einer einmaligen Belastung im Berichtsjahr in Form einer Rückstellung. «Als Baloise möchten wir auch in Zukunft die persönliche Partnerin unserer Kundinnen und Kunden in Finanzfragen sein – der schweizweite Ausbau der Bankexpertise zahlt auf dieses Ziel ein», sagt Jürg Ritz abschliessend.